Kursmaterial

Bild:

Weltgebetstag 2024 - 01. März

Durch das Band des Friedens . . . - Palästina

Ein Hoffnungszeichen gegen Gewalt und Hass - „… durch das Band des Friedens“

Unter https://youtu.be/Y_OY4hFUgEo präsentiert Ihnen ein ökumenisches Team einen Gottesdienst zum Weltgebetstag aus Neustadt/Weinstraße.

Zum Weltgebetstag 2024 aus Palästina
Die Gottesdienstordnungen für den Weltgebetstag am ersten Freitag im März haben lange Entstehungsgeschichten. In Deutschland war diese mit der Veröffentlichung der Liturgie im September 2023 zunächst abgeschlossen.
Angesichts der dramatischen Ereignisse in Israel und Palästina seit dem 7. Oktober hat das deutsche WGT-Komitee eine aktualisierte Version der Gottesdienstordnung erarbeitet und im Januar 2024 herausgegeben. Diese dient bundesweit als Grundlage für tausende von ökumenischen Gottesdiensten zum Weltgebetstag. „Angesichts von Gewalt, Hass und Krieg in Israel und Palästina ist der Weltgebetstag mit seinem diesjährigen biblischen Motto aus dem Brief an die Gemeinde in Ephesus ´…durch das Band des Friedens` so wichtig wie nie zuvor“, betont die evangelische Vorstandsvorsitzende des WGT, Brunhilde Raiser. „Der Terror der Hamas vom 7. Oktober jedoch und der Krieg in Gaza haben die Bereitschaft vieler Menschen in Deutschland weiter verringert, palästinensische Erfahrungen wahrzunehmen und gelten zu lassen. Die neuen Erläuterungen sollen dazu beitragen, die Worte der palästinensischen Christinnen trotz aller Spannungen hörbar zu machen.“
Auch das Plakat und die Postkarten wurden geändert, ein Zweig eines Olivenbaums ist jetzt dargestellt.
Die biblischen Texte der Gottesdienstordnung, besonders Psalm 85 und Eph 4,1–7 können in der aktuellen Situation tragen. Mit ihnen kann für Gerechtigkeit, Frieden und die weltweite Einhaltung der Menschenrechte gebetet werden. Die Geschichten der drei Frauen in der Gottesdienstordnung geben einen Einblick in Leben, Leiden und Hoffnungen in den besetzten Gebieten. Sie sind Hoffnungskeime, die deutlich machen, wie Menschen aus ihrem Glauben heraus Kraft gewinnen, sich für Frieden zu engagieren. Ihre Erzählungen sind eingebettet in Lieder und Texte, die den Wunsch nach Frieden und Gerechtigkeit und vor allem die Hoffnung darauf ausdrücken.
Gaza, Hamas, Israel und Palästina sind aktuell Themen der Nachrichten. Wie die Situation zum 1. März sein wird, ist nicht absehbar. Wird weiterhin Krieg herrschen, wird es zumindest eine Waffenruhe geben oder wird ein Weg gefunden für eine sichere und gerechte Lebensmöglichkeit der Menschen in Israel und Palästina?
Am 1. März 2024 wollen Christ*innen weltweit mit den Frauen des palästinensischen Komitees beten, dass von allen Seiten das Menschenmögliche für die Erreichung eines gerechten Friedens getan wird.
Schließen auch Sie sich über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg zusammen, um auf die Stimmen von Frauen aus Palästina und ihre Sehnsucht nach Frieden in der Region zu hören und sie zu teilen.
So kann der Weltgebetstag 2024 in dieser bedrückenden Zeit dazu beitragen, dass - gehalten durch das Band des Friedens - Verständigung, Versöhnung und Frieden eine Chance bekommen, in Israel und Palästina, im Nahen Osten und auch bei uns in Deutschland.
(2865 ZmL) Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e. V.

Bild:

Olympische Spiele München 1972 Otl Aicher und das Design

Ergänzendes Material zum Briefkurs "Otl Aicher - Vom Denken zur Form

Der Bayrische Rundfunk berichtet in einem Beitrag über das Designteam der XX. Olympischen Spiele in München. Der Beitrag gilt als ergänzendes Material zum Kurs "Otl Aicher - Vom Denken zur Form. Ein Kurs in Briefen. Lehrbrief 4". mehr...

Bild:

Kinderliteratur zu den Themen Krieg, Flucht und Heimat

Hallo! Das Buch der zehn Freundlichkeiten

Im Frühjahr 2022 fand bei der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. der Online- Vortrag "Mit Kindern über den Krieg sprechen: Eine Herausforderung für Eltern und Erziehende" statt. Wir haben im Anschluss an diese Veranstaltung Kinderliteratur begutachtet, die Eltern und anderen Erwachsenen auf der Suche nach geeignetem Material zu diesem schwierigen Thema eine Hilfe sein kann. mehr...

Bild:

Kinderliteratur zu den Themen Krieg, Flucht und Heimat

Der Koffer

Im Frühjahr 2022 fand bei der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. der Online- Vortrag "Mit Kindern über den Krieg sprechen: Eine Herausforderung für Eltern und Erziehende" statt. Wir haben im Anschluss an diese Veranstaltung Kinderliteratur begutachtet, die Eltern und anderen Erwachsenen auf der Suche nach geeignetem Material zu diesem schwierigen Thema eine Hilfe sein kann. mehr...

Bild:

Kinderliteratur zu den Themen Krieg, Flucht und Heimat

Es ist Platz für alle

Im Frühjahr 2022 fand bei der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. der Online- Vortrag "Mit Kindern über den Krieg sprechen: Eine Herausforderung für Eltern und Erziehende" statt. Wir haben im Anschluss an diese Veranstaltung Kinderliteratur begutachtet, die Eltern und anderen Erwachsenen auf der Suche nach geeignetem Material zu diesem schwierigen Thema eine Hilfe sein kann. mehr...

Bild:

Kinderliteratur zu den Themen Krieg, Flucht und Heimat

Nusret und die Kuh

Im Frühjahr 2022 fand bei der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. der Online- Vortrag "Mit Kindern über den Krieg sprechen: Eine Herausforderung für Eltern und Erziehende" statt. Wir haben im Anschluss an diese Veranstaltung Kinderliteratur begutachtet, die Eltern und anderen Erwachsenen auf der Suche nach geeignetem Material zu diesem schwierigen Thema eine Hilfe sein kann. mehr...

Bild:

Zusatzmaterial zum Birefkurs "Mut zu Handeln" Maria Montessori Audiosendung SWR 2

In der Reihe "Große Erzieher" veröffentlichte SWR2 den Audiobeitrag "Maria Montessori und die kindliche Entwicklung" mehr...

Bild:

Zusatzmaterial zum Briefkurs "Mut zu Handeln"
Berno Rupp - Link zum Film

Keiner wird vergessen / Pater Berno Rupp

Ein Film über das unermüdliche Engagement des Pater Berno Rupp für notleidende Menschen in Temesvar / Rumänien. mehr...

Bild:

Der Nationalsozialistische Untergrund - Terror in Deutschland Brief 6

Kurs per Brief und Audio-Datei. Podcast Saal 101; Folge 21-24

Die Beweisaufnahmen der Hautpangeklagten Beate Zschäpe und der Mitangeklagten Holger Gerlach und Ralf Wohlleben verschaffte Einblicke in die jahrelangen Beziehungen untereinander. Wer war Mittäter? Wer war Unterstützer? Dies versucht das Gericht zu klären. Schließlich halten die Anwälte ihre Plädoyers. Richter Manfred Götzl verkündet am 11. Juli 2018 die Urteile. Doch erst am 15.12.2021 – also wenige Tage vor Erscheinen dieses letzten Lehrbriefs – ist der Mammutprozess um die rechtsextreme NSU-Terrorserie rechtskräftig durch die Bestätigung des Urteils gegen einer der Helfer wirklich abgeschlossen. mehr...

Bild:

Der Nationalsozialistische Untergrund - Terror in Deutschland Brief 5

Kurs per Brief und Audio-Datei. Podcast Saal 101; Folge 17-20

Wie lebten Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt im Untergrund? Im Prozess wurde versucht, durch Aussagen von Nachbarn dieses Leben zu verstehen. Welche Rolle Beate Zschäpe neben der Legendierung des NSU spielte, wurde an mehreren Stellen untersucht – unter anderen sollte ihre Beteiligung an der Erstellung des Bekennervideos Aufschluss darüber geben, wie sehr sie in die Taten eingebunden war. Basierend auf dem Hörspiel "Saal 101 - Dokumentarhörspiel zum NSU - Prozess" des Bayrischen Rundfunks erhalten Teilnehmer sechs Wochen lang Kursbriefe per Post, die die Ereignisse um den NSU erläutern. Ergänzend werden die Folgen des Hörspiels als Kursmaterial im mp3 mehr...

 
    1  |  2  |  3 
© 2024
Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V.
Allmandstraße 10 | 88212 Ravensburg
Tel.: 0751/36161-30
Fax.: 0751/36161-50
info@keb-rv.de
https://keb-rv.de


Öffnungszeiten
Sie erreichen Sie uns telefonisch am

Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 8.30 bis 12 Uhr
sowie am
Montag, Dienstag und Donnerstag am Nachmittag von 14 bis 16 Uhr.

Außerdem freuen wir uns über Ihre Nachricht auf dem Anrufbeantworter



Powered by IruCom WebCMS V8ix -2020