DigiMen - Der virtueller Männertreff geht in Serie

Ein Beitrag zur Aktion "Kursgruß" von Christian Kindler, Referent Fachbereich Männer, Diözese Rottenburg-Stuttgart

Bild:DigiMen - Der virtueller Männertreff geht in Serie Eines hat die Corona-Krise auf jeden Fall gebracht: neben einem Schub in Sachen Digitalisierung der Bildungsarbeit auch neue Formate, bei denen man anderen Leuten nicht zu nahe kommt – jedenfalls nicht körperlich. Ein schönes Beispiel ist DigiMen – der virtuelle Männertreff, den die Katholische Erwachsenenbildung in Ludwigsburg zusammen mit der Männerarbeit der Diözese auf der ZOOM-Plattform des Ludwigsburger Kultur- und Kinobetreibers SCALA ins Leben gerufen haben.

Das Ganze begann im Mai ziemlich spontan und improvisiert als Experiment: Auf SCALA.TV bot das Kino, das zu dieser Zeit keine Filme zeigen konnte, bereits einzelne Kultur-Events, die von der Bühne vor dem leeren Saal aus per ZOOM ins Netz übertragen wurden. Dann kam die Idee, auch den Rückkanal zu nutzen und etwas für Männer anzubieten, die ja nicht alle in Männergruppen gehen, um über ihre Themen zu sprechen. DigiMen ermöglicht hier ein „niederschwelliges“ Reinschnuppern und obwohl die Treffen öffentlich sind (und nicht ausgeschlossen ist, dass sich auch Frauen die Gespräche anhören), entwickeln die Gespräche und Themen auch im virtuell Raum eine gewisse Tiefe und Relevanz.

Mit einem Abend über das Verhältnis von Männern zu ihren Vätern ging der virtuelle Männertreff „DigiMen“ nach Pfingsten in ein wöchentliches Angebot über. Jeden Freitag um 19 Uhr gibt es jetzt ein Live-Podium zu Männerthemen im Scala in Ludwigsburg. An diesem können sich Männer via Zoom per Video-Chat beteiligen. Den Auftakt machten der Pädagoge Kevin Koldewey und Christian Kindler von der Katholischen Männerarbeit der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Auf der Online-Videoplattform Zoom bieten die Beteiligten Männern einen Ort, an dem sie sich austauschen und miteinander ins Gespräch kommen können. Und das ohne Maske und Sicherheitsabstand in der digitalen Welt. Dabei geben die Gesprächspartner auf der Bühne des Scala einen kurzen Input ins Thema, bevor die virtuelle Diskussion startet. Eine Aufzeichnung findet nicht statt. Deshalb sind alle eingeladen auch die Kamera eizuschalten und sich zu zeigen –wie in einer Männergruppe üblich.

Einzelne virtuelle Männertreffs hatte es bereits gegeben, die Resonanz sprach dafür, das Angebot nun zu verstetigen. Etwas 10 bis 20 Männer treffen sich regelmäßig bei „DigiMen“. Eine Übersicht der geplanten Themen und Gesprächspartner bis Ende Juli findet sich hier. DigiMen soll nach dem Willen der Veranstalter auch im Herbst fortgesetzt werden.

Weitere Informationen auf der Webseite des Fachbereichs Männer der Diözese Rottenburg Stuttgart sowie bei SCALA

DigiMen findet in Werbekooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. statt.

Bürger vermögen viel - regional und solidarisch wirtschaften

Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. ist Förderprojekt

Die Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. wurde als Förderprojekt bei der Bürgerkarte in der Region Bodensee-Oberschwaben aufgenommen. Die Bürgerkarte fördert ...

Eltern in Kont@kt

Online-Bildungsangebote für Eltern

Eltern können oft nicht einfach so unterwegs sein: Da müssen ein Babysitter organisiert, die Fahrzeit einkalkuliert und die Nutzung des ...



Weitere Veranstaltungen aus unserem Programm

DigiMen - der virtuelle Männertreff: Männer lachen - von der befreienden Kraft des Humors03.11.2020 - Onlineveranstaltung mit dem Konferenz-Tool ZOOM

Geschwister und ihre Bedeutung füreinander04.11.2020 - Eltern in Kont@kt – Online Kurs

LiteraTour 2020 - entfällt 05.11.2020 - Neuerscheinungen deutschsprachiger Autor/innen

Von der Idee zum Buch 05.11.2020 - Workshop

Frauenfrühstück ---ausgebucht, Anmeldungen für die Warteliste möglich ---07.11.2020 - Frau und Spiritualität – in weiblicher Kraft unterwegs

Tanzen für Frieden 07.11.2020 - Kreis-Tanz-Veranstaltung

Aus der Rubrik Aktuelles

Bürger vermögen viel - regional und solidarisch wirtschaftenDie Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. wurde als Förderprojekt bei der Bürgerkarte in der Region Bodensee-Oberschwaben aufgenommen. Die Bürgerkarte fördert

Eltern in Kont@ktEltern können oft nicht einfach so unterwegs sein: Da müssen ein Babysitter organisiert, die Fahrzeit einkalkuliert und die Nutzung des

© Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. 2020
Allmandstraße 10 | 88212 Ravensburg
Tel.: 0751/36161-30 | Fax.: 0751/36161-50 | info@keb-rv.de
https://keb-rv.de

Sie erreichen Sie uns telefonisch,
Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr
und Montag bis Donnerstag von 14 bis 16 Uhr;

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS V8i -2019