Out Of Office – Wenn Roboter und KI für uns arbeiten: Ein virtueller Ausstellungsbesuch

Ein Beitrag zur Aktion "Kursgruß" von Annabel Munding, Leiterin keb Ravensburg

Bild:Out Of Office – Wenn Roboter und KI für uns arbeiten: Ein virtueller Ausstellungsbesuch Das Museum für Arbeit beschäftigt sich in der Ausstellung „Out Of Office – Wenn Roboter und KI für uns arbeiten“ mit der Digitalisierung des Arbeitslebens. 2018 – 2019 war konnten Gäste die Sonderausstellung besuchen. Jetzt kann man die Ausstellung kostenfrei digital erleben. Die Hamburger Museen schlossen unter anderem mit dieser Ausstellung der Aktion #closedbutopen an. Damit bringen sie die Ausstellung aus Deutschlands Norden in Süddeutsche Wohnzimmers.

Das Projekt ist eine Kooperation des Bucerius Labs, des Labors für Zukunftsfragen der ZEIT-Stiftung und des Museums der Arbeit Hamburg. Interviews, Filmausschnitte, Bilder und Hintergrundtexte zu den Auswirkungen des technischen Wandels werden sichtbar gemacht und regen zum Nachdenken an: Wie wirkt sich der digitale Wandel auf unsere Arbeitswelt aus? Wie ist es zu bewerten, wenn Roboter nicht nur in der Autoindustrie, sondern auch in der Pflege und Betreuung Einzug halten?
Wie die analoge Ausstellung bietet auch der Online-Rundgang zehn Stationen. Dabei nimmt sie Grundfragen wie „Was ist Arbeit? Was ist Intelligenz?“ auf. Anschließend wird der Blick im virtuellen Rundgang erweitert: Durch künstliche Intelligenz werden neue Berufsbilder geschaffen, doch auch der Arbeitsalltag insgesamt ändert sich durch den technologischen Fortschritt.
Als die Ausstellung real im Museum zu sehen war, war nicht vorherzusehen, dass ein Virus neue Ansprüche an die Technologisierung der Arbeitswelt stellen würde. Auf einmal wurden bis dahin als neu gehandelte Arbeitsformen wie Homeoffice von der Ausnahme zur Selbstverständlichkeit.

Doch wie wollen wir aufgrund der Fülle der Möglichkeiten zukünftig arbeiten und leben? Fürchten wir die Zukunft, weil wir sie nicht verstehen? Viele fürchten um die Menschlichkeit, wenn Roboter Bewerbungsgespräche führen. Die Ausstellung möchte den Besucher dazu anregen, weiter über diese Frage nachzudenken, nachdem Exponate Anstöße geliefert haben.
Inzwischen haben die Hamburger Museen wieder geöffnet. Im Zuge der temporären als Maßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus entschlossen sich die Organisatoren mit der der digitalen Version der Ausstellung einen Beitrag dazu zu leisten, Museumsinhalte nach Hause zu bringen. Sie schlossen sich damit der Aktion „#closedbutopen“ an. Unter diesem Motto haben Museen während der Pandemie weltweit kostenfreie virtuelle Inhalte zur Verfügung gestellt.

Hier haben wir die Ausstellung "Out Of Office - Wenn Roboter und KI für uns arbeiten“ verlinkt.

(Foto: NickyPe auf Pixabay)

Thomas Frings: Mit Visionen und Widerstand für eine zukunftsfähige Kirche

Reuter Gespräche zur Erwachsenenbildung

Wenn es ein katholisches Gen geben würde, er hätte es: So beschreibt Thomas Frings bei seinem Vortrag im Rahmen der ...

Verwaltungsangestellte/n im Sekretariat (w/m/d)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart sucht für den Verein Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg zum 01. September 2020 eine / einen Verwaltungsangestellte/n im ...



Weitere Veranstaltungen aus unserem Programm

Wie unendlich ist die Unendlichkeit? Der Beginn einer weiten Reise22.07.2020 - Online-Kurs zum Thema "Astronomie"

Choralle... – der Chor für alle26.09.2020 - Wenn die Tage kürzer werden

FrauenSalon. Abendseminar19.10.2020 - Souverän agieren bei sexistischen oder rechten Sprüchen

FrauenSalon. Abendseminar09.11.2020 - Framing: Wie Worte unsere Meinung prägen

Aus der Rubrik Aktuelles

Thomas Frings: Mit Visionen und Widerstand für eine zukunftsfähige KircheWenn es ein katholisches Gen geben würde, er hätte es: So beschreibt Thomas Frings bei seinem Vortrag im Rahmen der

Verwaltungsangestellte/n im Sekretariat (w/m/d) Die Diözese Rottenburg-Stuttgart sucht für den Verein Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg zum 01. September 2020 eine / einen Verwaltungsangestellte/n im

© Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. 2020
Allmandstraße 10 | 88212 Ravensburg
Tel.: 0751/36161-30 | Fax.: 0751/36161-50 | info@keb-rv.de
www.keb-rv.de

Sie erreichen Sie uns telefonisch,
Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr
und Montag bis Donnerstag von 14 bis 16 Uhr;

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS V8i -2019