Aktuelle Informationen

Männer pilgern gemeinsam durch die Nacht zum Sonnenaufgang

Gemeinsam machte sich eine Männergruppe der Katholischen Erwachsenenbildung im Kreis Ravensburg e.V. als Pilger auf den Weg durch die Nacht „De noche - bei Nacht werden wir gehen, um die Quelle zu finden. Allein unser Durst leuchtet uns.“ lautete das Thema aus der mystischen Tradition des Johannes vom Kreuz. Die Veranstaltung war eine Kooperation der Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. mit der Evangelische Gesamtkirchengemeinde Ravensburg, der Katholischen Erwachsenenbildung Bodenseekreis und der Seelsorgeeinheit Ravensburg. Von der Kirche St. Christina in Ravensburg führte der Weg bis zur Brünnensweiler Höhe bei Tettnang. Auf dem 13 Kilometer langen Weg wurden die Pilger mit Texten und meditativen Gesängen begleitet und erlebten Zeiten des Schweigens und des Austausches. Martin Schupp, Psychologe und Lehrer, und Martin Henzler-Hermann, evangelischer Pfarrer, machten sich der Gruppe auf dem Weg. Das Foto entstand am Ziel, der Brünnensweiler Höhe bei Tettnang, und zeigt die Kapelle mit Blick auf den Bodensee und die Berge.
Foto: S.Locher

Tagesfahrt nach Tübingen - die altehrwürdige Universitätsstadt mit jungem Flair

Die Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. bietet im Oktober eine Tagesfahrt mit dem Bus nach Tübingen an. Otto Schöllhorn, erfahrener Reiseleiter, begleitet die Gruppe. Auf der Fahrt gilt das Hygienekonzept für Busreisen.

Auf der Hinfahrt lassen wir (nach einer Cafe-Pause) das Münster Zwiefalten, eines der bedeutendsten Bauwerke des Spätbarocks deutscher Prägung, das nach einer aufwendigen Renovierung nun wieder in seinem ursprünglichen Glanz erstrahlt, auf uns wirken.
Weiter geht es nach Tübingen, eine der schönsten mittelalterlichen Fachwerk-Altstädte Deutschlands mit vielen besonderen Kulturdenkmalen, romantischen Plätzen, verwinkelten Gassen, ausgefallenen Läden und gemütlichen Cafés. Tübingen ist eine junge akademische Stadt. Kreativität, Phantasie sind die Ressourcen einer engagierten Kulturszene, und neben einem alteingesessenen Fachhandel gehören liebevoll dekorierte Läden, hippe Vintage-Stores und kleine Boutiquen zum unverwechselbaren Flair Tübingens. Auch trägt die Universitätsstadt mit ihren fast 29.000 Studierenden aus allen Ländern der Welt zu einer weltoffenen, kosmopolitischen und toleranten Atmosphäre bei. Bei einer Stadtführung und auch bei einem persönlichen Bummel werden wir diese Aspekte kennenlernen.
Abschließend gilt der Kunsthalle ein Besuch, die unter der Leitung von Götz Adriani mit herausragenden Ausstellungen Berühmtheit erlangte. Seit Januar 2018 ist Nicole Fritz, frühere Leiterin des Kunstmuseum Ravensburg, Direktorin der Kunsthalle Tübingen mit neuem Stil. Wir bekommen eine Führung durch die spannende Ausstellung SUPERNATURAL - Skulpturale Visionen des Körperlichen.

Gerne geben wir Ihnen Auskunft zu den Hygienebestimmungen für diese Fahrt. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich (www.keb-rv.de) . Der Fahrpreis beträgt 65 € (38 € Fahrt, 27 € Reiseprogramm).
Veranstalter ist die Schüle Reisen Touristik GmbH & Co.KG, Isny; Kooperationspartner die VHS Leutkirch sowie die Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V.

Copyright: Foto Barbara Honner © Verkehrsverein Tübingen

Klima & Ernährung - ein Online-Vortrag

mit dem Ernährungszentrum Bodensee-Oberschwaben

Was hat Klimaschutz mit unserer Ernährung zu tun? Viel! Faktoren wir Regionalität und Fleischkonsum spielen unter anderem eine Rolle. Bei dieser Veranstaltung geht es nicht um Kalorien, sondern um jedes Gramm Kohlendioxid, das bei der Erzeugung und dem Transport von Lebensmitteln freigesetzt wird. Doch wie beeinflussen sich Ernährung und Klima gegenseitig ? Erfahren Sie mehr über die Zusammenhänge und lernen Sie Möglichkeiten kennen, wie durch bewusstes Essen und Einkaufen im Alltag das Klima geschont werden kann. Eine klimafreundliche Ernährung ist nachhaltig und gleichzeitig gut für die Gesundheit. Am 1. Oktober um 18.30 Uhr erklärt Melanie Willnat von Ernährungszentrum Bodensee-Oberschwaben die Zusammenhänge in einem Online-Vortrag. Eine Anmeldung unter Angabe der E-Mail-Adresse ist erforderlich und wird unter www.keb-rv.de entgegengenommen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Der Vortrag ist eine Kooperation der Katholischen Erwachsenenbildung Ravensburg e.V.; dem Ernährungszentrum Bodensee-Oberschwaben sowie der keb der Dekanate Biberach und Saulgau. Sie findet im Rahmen der Interkulturellen Wochen statt.
(Foto: Bild von Mircea Ploscar auf Pixabay)

De noche - Ein Nachtpilgern für Männer zum Sonnenaufgang

Von Ravensburg zur Brünnensweiler Höhe

„De noche - bei Nacht werden wir gehen, um die Quelle zu finden. Allein unser Durst leuchtet uns.“ Unter diesem Motto aus der mystischen Tradition des Johannes vom Kreuz bieten die Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. in Kooperation mit der Evangelische Gesamtkirchengemeinde Ravensburg, der Katholischen Erwachsenenbildung Bodenseekreis und der Seelsorgeeinheit Ravensburg Mitte am 13. September eine Pilgerwanderung für Männer durch die Nacht an. Der Weg führt um 1.30 Uhr von der Kirche St. Christina in Ravensburg bis zur Brünnensweiler Höhe bei Tettnang. Der ungefähr 13 Kilometer lange Weg wird gestaltet durch Stationen mit Impulsen von Johannes vom Kreuz und anderen sowie meditativen Gesängen, durch Zeiten des Schweigens und des Austausches. Zum Sonnenaufgang soll sich auf der Brünnensweiler Höhe der Blick von der dortigen Kapelle mit Blick auf den Bodensee und die Berge öffnen. Anschließend führt die Route nach Tettnang, noch einmal ungefähr 3 Kilometer. Von dort aus fährt die Gruppe mit dem Bus zurück nach Ravensburg. Etwa die Hälfte der Strecke besteht aus Wald- und Feldwegen, die andere Hälfte ist asphaltiert. Die Pilgerwanderung wird von Martin Schupp, Psychologe und Lehrer, und Martin Henzler-Hermann, evangelischer Pfarrer, geleitet und begleitet. Sie kostet 13 € und beinhaltet neben der Kursleitung auch die Busfahrt. Eine Anmeldung bei der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. unter www.keb-rv.de ist unbedingt erforderlich; die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Bildhinweis: Copyright: Stadt Tettnang. Foto: Carl-Friedrich Layer

Interkulturelle Woche

Drei Kurse der keb Ravensburg für ein besseres Zusammenleben

„Zusammen leben, zusammen wachsen“ lautet das bundesweite Motto der Interkulturellen Woche, an der sich der Landkreis Ravensburg in diesem Jahr mit einem breiteren Programmangebot beteiligt. Wir alle leben in einer Welt und unser aller Leben hängt voneinander ab. Umso wichtiger sind der Zusammen in unserer Gesellschaft und eine Lebensweise, die allen guttut.
Voraussetzung dafür sind gegenseitiges Vertrauen und Begegnung. Die Angebote der Interkulturellen Woche ermöglichen Begegnung und machen Mut, unser gesellschaftliches Zusammenleben zu gestalten.
Die Katholische Erwachsenenbildung im Kreis Ravensburg trägt mit den Kursen "Klima und Ernährung", "Wertschätzend kommunizieren mit dem Modell Gewaltfreie Kommunikation" und "Fast Fashion: Menschenrechte und Umwelt im Ausverkauf" dazu bei.
Sie finden die Kurse auf unserer Webseite www.keb-rv.de unter der Rubrik "Kursprogramm".

Tag der Hochzeitsjubilare anders feiern

Statt des Tags der Hochzeitsjubilare im Kloster Reute wird eine Online-Andacht angeboten

Die ersten gemeinsamen Ehejahre, eine Silberne, Goldene oder gar Diamantene Hochzeit: Der Tag der Trauung ist für viele Paare etwas ganz Besonderes. Hochzeitsjubiläen unter Corona-Bedingungen zu feiern, ist nicht ganz einfach. Das zeigt sich auch daran, dass in diesem Jahr der Tag der Hochzeitsjubilare der Diözese Rottenburg-Stuttgart im Kloster Reute entfallen muss, den die Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. als Partner mitgestaltet hätte. Als Alternative bietet der Fachbereich Ehe und Familie der Diözses auf ihren Internetseiten eine Online-Andacht mit Weihbischof Matthäus Karrer und Ideen zur Gestaltung des Jubiläums an.

Der nächste Tag der Hochzeitsjubilare findet am Sonntag, 5. September 2021 im Bildungshaus Kloster Reute statt. Anmeldeunterlagen sind ab Ostern 2021 verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie unter
www.paar-ehe.de/partnerschaft-leben/hochzeitsjubilare.html.

Bild: Fachbereich Ehe und Familie

Wie unendlich ist die Unendlichkeit? - Teilnehmer erleben spannenden Online-Kurs

Referent Martin Sommer auf einer Reise zu den Sternen

Mit dem Thema "Wie unendlich ist die Unendlichkeit? Der Beginn einer weiten Reise" nahm Referent Michael Sommer, Hobbyastronom, die Teilnehmer mit in die Weiten des Weltraums. Wie weit ist ein Lichtjahr? Wie ist das noch einmal mit der Milchstraße? Kann man die Raumstation ISS mit bloßem Auge erkennen? Die Teilnehmer stellten interessierte Fragen zum Komenten Neowise und zu Elon Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX. Martin Sommer ist am 7.10.2020 um 14.30 Uhr Referent in einem Präsenzvortrag in der Reihe "Seniorenforum Ravensburg". Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung bei der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. unter www.keb-rv.de erforderlich.
(Foto: Nasa Image and Video Library: Orion Nebula and Bow Shock)

Briefe zur Philosophie - Ein erfolgreiches Experiment

Der erste Kurs per Briefpost freute sich über viele Teilnehmer

Es war ein Versuch für alle Seiten. Um so mehr freute sich die Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. mit dem Referenten Jochen Weckwarth über den erfolgreichen Kurs "Briefe zur Philosphie - ein Schreibkurs". 54 Teilnehmer erhielten über fünf Wochen hinweg Briefe mit philsophischen Gedanken. Sie hatten die Möglichkeit, dem Referenten zu antworten und so ihre Ansichten zu teilen. In einem sechsten Brief, der den Teilnehmern in der kommenden Woche zugestellt wird, geht Jochen Weckwarth auf die Antworten ein. Schreiben statt Absagen - das war das Motto eines Kurses, der ganz analog stattfinden konnte.
Mit "Das Leben - ein Gedicht!" und "Mensch und Architektur" hat die keb Ravensburg auch in neuen Programm zwei Kurse per Briefpost im Angebot. Eine Anmeldung ist ab sofort auf www.keb-rv.de möglich. Kooperationspartner sind der Seniorentreff Ravensburg e.V. und das Mehrgenerationenhaus Rahlentreff / Weinbergstraße.
Alle Briefkurse weden durch das Bundesprogramm "Demokratie leben!" unterstützt.
Foto: Free-Photos auf pixabay

Veranstaltungen gut vorbereiten - Checkliste aus dem Kurs "Was ist Kultur?"

Eine Liste zur Organisation von Kulturveranstaltungen für das Ehrenamt

In unserem Kurs per Briefpost "Was ist Kultur?" entstand eine Checkliste zur Organisation von Kulturveranstaltungen. Sie soll besonders ehrenamtlichen Gruppen die Arbeit erleichtern. Gerne stellen wir die Liste (siehe untenstehenden Link) für Ihre nächste Veranstaltungsplanung im Sinne einer Offenen Bildungsressource kostenfrei zur Verfügung. Informationen zum vergangenen Kurs finden Sie in der Rubrik "Aktuelles" auf dieser Webseite.
(Foto: Bild von Arek Socha auf Pixabay) mehr...

Thomas Frings: Mit Visionen und Widerstand für eine zukunftsfähige Kirche

Reuter Gespräche zur Erwachsenenbildung

Wenn es ein katholisches Gen geben würde, er hätte es: So beschreibt Thomas Frings bei seinem Vortrag im Rahmen der „Reuter Gespräche zur Erwachsenenbildung“ im Bildungshaus Maximilian Kolbe in Reute bei Bad Waldsee seinen Weg, der ihn zunächst zur Priesterweihe führte. In der gemeinsamen Veranstaltung der Einrichtungen der Katholischen Erwachsenenbildung keb Bodenseekreis, keb Dekanate Biberach und Saulgau und keb Kreis Ravensburg berichtet der Theologe, wie er zweifelte, mit einem Buch Widerstände provozierte, nicht mehr Pfarrer sein wollte - und dann doch wieder als Pfarrvikar zurückkehrte.
„Gott funktioniert nicht. Deswegen glaube ich an ihn“ lautet der Titel seines aktuellen Buchs. Im Februar 2016 kündigte Thomas Frings an, aus seinen Ämtern im Bistum Münster auszuscheiden. Seine Auszeit führte ihn in eine niederländische Benediktinerabtei. Damals macht ihn der „Bedeutungsverlust vom in der Kirche gelebten Glauben“, wie er es nannte, persönlich zu schaffen. Sein erstes Buch trägt den Titel „Aus, Amen, Ende? So kann ich nicht mehr Pfarrer sein“.
mehr...

Dieselbe Kirche anders denken – Tradition und Innovation in der Kirche

Prof. Michael Seewald erreicht im Online-Vortrag siebzig Teilnehmer

Prof. Dr. Michael Seewald, Theologe und Ausnahmewissenschaftler, referierte in einem Online-Vortrag über Innovation und Tradition in der Kirche. Die Einrichtungen der Katholischen Erwachsenenbildung in der Region Oberland unter der Federführung der keb Bodenseekreis e.V. hatten zu der Veranstaltung eingeladen.

Die Veranstaltung war ursprünglich als Veranstaltung im Haus der kirchlichen Dienste in Friedrichshafen geplant. „Dieselbe Kirche anders denken – Tradition und Innovation in der Kirche“ lautete der Titel. Anders denken – dieser Herausforderung stellten sich die drei Einrichtungen der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg, Dekanate Biberach / Saulgau und Bodenseekreis. Die Veranstalter zogen samt Referent um ins Internet – und 70 Teilnehmer gingen mit. Damit erreichten sie Interessenten weit über die Region hinaus. Unter den Zuhörern befand sich eine ganze Oberstufenklasse aus Stuttgart.

Der Referent räumte mit falschen Vorstellungen eines dogmatischen Handelns auf. Dogmen, in Verbindung gebracht mit einer verbindlichen, normativen Glaubensaussage sind aus Sicht von Michael Seewald nicht unumstößlich. Dabei bezog er sich unter anderem auf Aussagen aus dem Buch „Dogma unter dem Wort Gottes“ von Walter Kasper. Einmal aufgestellte Dogmen seien durchaus korrigierbar, was in der Geschichte mehrfach geschehen sei. Neue Formen der Beteiligung seien notwendig, um wichtige Fragen über die zukünftige Entwicklung zu klären. Die Haltung von Michael Seewald ist vorsichtig optimistisch: Immerhin sei es möglich, über Zukunftsfragen zu diskutieren.

Michael Seewald wurde 2017 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung der Heinz-Maier-Leibnitz-Preis für herausragende wissenschaftliche Leistungen verliehen. Zum ersten Mal überhaupt ging damals die Auszeichnung an einen Theologen. Er wurde 2016 auf den Lehrstuhl für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Universität Münster berufen. Außerdem ist er dort am Excellenzcluster Religion und Politik zusammen mit 200 Wissenschaftlern aus mehr als 20 Disziplinen und 14 Nationen.


Bildhinweis: Michael Seewald / privat

De noche - Ein Nachtpilgern für Männer zum Sonnenaufgang

Von Ravensburg zur Brünnensweiler Höhe

„De noche - bei Nacht werden wir gehen, um die Quelle zu finden. Allein unser Durst leuchtet uns.“ Unter diesem Motto aus der mystischen Tradition des Johannes vom Kreuz bieten die Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. in Kooperation mit der Seelsorgeeinheit Ravensburg Mitte und der Katholische Erwachsenenbildung Bodenseekreis am 11.Juli eine Pilgerwanderung für Männer durch die Nacht an. Der Weg führt um Mitternacht von der Kirche St. Christina in Ravensburg bis zur Brünnensweiler Höhe bei Tettnang. Der ungefähr 13 Kilometer lange Weg wird gestaltet durch Stationen mit Impulsen von Johannes vom Kreuz und meditative Gesänge, durch Zeiten des Schweigens und des Austausches. Zum Sonnenaufgang soll sich auf der Brünnensweiler Höhe der Blick von der dortigen Kapelle mit Blick auf den Bodensee und die Berge öffnen. Anschließend führt die Route zurück nach Meckenbeuren, noch einmal ungefähr 6 Kilometer. Von dort aus fährt die Gruppe mit dem Zug nach Ravensburg zurück. Etwa die Hälfte der Strecke besteht aus Wald- und Feldwegen, die andere Hälfte ist asphaltiert. Die Pilgerwanderung wird von Martin Schupp, Psychologe und Lehrer, und Dr. Michael Schindler, Pastoralreferent, geleitet und begleitet. Sie kostet 13 € und beinhaltet neben der Kursleitung auch die Bahnfahrt. Anmeldeschluss ist der 7. Juli 2020. Eine Anmeldung bei der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. unter www.keb-rv.de ist unbedingt erforderlich; die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
(Bildhinweis: Copyright: Stadt Tettnang. Foto: Carl-Friedrich Layer)

Dieselbe Kirche anders denken: Tradition und Innovation in der Kirche

Online Vortrag mit Prof. Michael Seewald

In einem Online-Vortrag am 01.07. um 19.30 Uhr zeigt Michael Seewald (*1987), jüngster Theologieprofessor für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Universität Münster, anhand der Entwicklungsgeschichte der Kirche auf: der Spielraum für Veränderung und Reformen ist größer als gedacht. Die Kirche war in der Vergangenheit wandlungsfähiger als viele meinen. Warum sollte ihr das nicht auch in der Zukunft gelingen?

Als technische Voraussetzung zu Hause ist ein PC, ein Laptop oder ein Smartphone sowie eine stabile Internetverbindung erforderlich. Den Zoom-Link zur Teilnahme erhalten Sie nach Anmeldung bis zum 29.06. bei der keb Bodenseekreis e.V., Tel. 07541/ 378 6072, per Mail: info@keb-fn.de oder online unter www.keb-fn.de.

Der Vortrag ist eine Veranstaltung der Katholischen Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V. in Kooperation mit der Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. und der Katholische Erwachsenenbildung der Dekanate Biberach und Saulgau e.V.

Um einen freiwilligen Teilnahmebeitrag wird gebeten.

(Foto: Herder Verlag)

Mach's einfach!

Abrufbares Bildungsangebot für Gemeinden und Seelsorgeeinheiten

"Mach's einfach!" ist ein abrufbares Angebot mit neun ganz unterschiedlichen Themen, dass es den Veranstaltern vor Ort noch einfacher machen soll, eine Bildungsveranstaltung zu organisieren. mehr...

Was ist Kultur?

Wechsel vom Präsenzkurs zum Kurs mit Briefen

Ursprünglich war der Kurs "Ständig Theater? - Kultur gut organisieren" als Präsenzkurs gedacht. Wenn die persönliche Begegnung schwierig ist, ist es Zeit, neue Wege zu gehen. Unser Kooperationspartner, die "Aktion Herz und Gemüt" in Leutkirch geht diesen Weg mit. Aus dem ursprünglichen Format ist nun der Kurs "Was ist Kultur?" entstanden.

Lesen Sie, um zu lernen. Wir schicken Ihnen per Post drei Lehrbriefe zu - jede Woche einen neuen Text. Drei Fragen greifen wir auf: Was ist Kultur eigentlich? Wer sind die Akteure und wer stellt Ansprüche an Kunst und Kultur: Und: Wie lässt sich Kultur gut organisieren? Nachdem die ersten beiden Beiträge eine Grundlage schaffen, werden im dritten Brief praktische Erfahrungen weitergegeben, die zum Beispiel für die ehrenamtliche Arbeit genutzt werden können.

Eine Anmeldung zu diesem Kurs ist über das Anmeldeformular auf der Webseite möglich. Gerne nehmen wir auch Ihre Anmeldung auf info@keb-rv.de entgegen.

Wir bitten um die Überweisung eines Freiwilligen Teilnahmebeitrags zur Deckung der Kosten für Material und Porto (Richtwert 15 €) mit dem Betreff "Kultur" an folgende Bankverbindung: Kreissparkasse Ravensburg; IBAN: DE 49 65 05 01 10 00 48 14 38 88; SOLADES1RVB

(Foto: Bild von Arek Socha auf Pixabay)

Kreativ bleiben! Bunte Steine sorgen für gute Laune

Wir grüßen unsere Kunden, Referenten, Partner und Kollegen in der Zeit ohne Präsenzkurse mit bunt bemalten Steinen. Das Motto heißt: Kreativ bleiben! Wir freuen uns, wenn Sie einen bemalten Stein an die Eingangstreppe am Bischof-Moser-Haus in Ravensburg legen. Das hebt die Laune - und zeigt allen, dass wir für einander da sind.
Viele Grüße von der Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V.

Online-Kurse der kebs in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

In der Rubrik "andere Veranstalter" finden Sie die Online-Kurse der Einrichtungen der Katholischen Erwachsenbildung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Alternativ können Sie auch unter der Rubrik "Kurs-Programm" im Feld "Suche" das Stichwort "Online" eingeben. Bitte melden Sie sich direkt beim jeweiligen Veranstalter an.
(Foto: Computer canva kostenfrei)

Telefonische Weiterbildungsberatung

Unser Beratungsangebot geht weiter: Telefonisch bieten wir unsere trägerneutrale und professionelle Beratung an, bei der Sie mit Ihren Fragen und Interessen zum Thema Weiterbildung im Mittelpunkt stehen. Gemeinsam klären wir Ihre Ziele und besprechen, wie nächste Schritte aussehen können. Melden Sie sich bei uns, damit wir Ihnen einen telefonischen Termin mit unserer Beraterin vermitteln können. Anmeldung unter Tel. 0751/36161-30. Weitere Informationen zu diesem Angebot finden Sie in unserer Rubrik "Weiterbildungsberatung".

EBMoocPLUS - Einstieg weiterhin möglich

Digitale Praxis für Erwachsenenbildner

Seit 4. März läuft der kostenfreie offene Onlinekurs für die Erwachsenenbildung "EBMoocPLUS". Er wurde vom österreichischen Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, dem Verein conedu, der TU Graz, werde digital.at und der Plattform IMOOX ins Leben gerufen. Die keb Ravensburg hat für den Kurs eine Begleitgruppe eingerichtet. Zwar können wir gerade nicht mehr die Präsenzangebote anbieten - doch das digitale Lernen im EBMooc ist weiterhin möglich. Das gilt auf für neue Interessenten, die auch jetzt noch einsteigen können. Registrieren Sie sich für den Kurs und lernen Sie Online. Hier finden Sie den Link zum Kurs:
https://imoox.at/mooc/local/courseintro/views/startpage.php?id=77

Die keb Ravensburg...

Sie möchten gerne einen unserer Kurse im Allgäu besuchen? Wählen Sie in unserem Menü "Kursprogramm" und geben Sie bei "Suchen" das Wort "Allgäu" ein.

 1  |  2 
Weitere Veranstaltungen aus unserem Programm

Seniorenakademie Leutkirch22.09.2020 - Globalisierung: Fluch oder Segen?

Älter werden – lebendig bleiben23.09.2020 - Kurs Ravensburg-Weststadt

„Durch die Gedanken und Träume hindurch“26.09.2020 - ZEN-Übungstag

Choralle... – der Chor für alle UNTERWEGS26.09.2020 - Wenn die Tage kürzer werden

„Der weite Raum des Liebens“27.09.2020 - ZEN-Übungstag

Knochenstark in jedem Alter?29.09.2020 - Vortrag - Allgäu

keb Kursgruß

Das Leben - ein Gedicht! Rezitation zum Kursbrief 1 Der Kurs "Das Leben - ein Gedicht" hat bereits begonnen. Sie wollen sich dennoch anmelden? Kein Problem. Rufen Sie uns

Die Streamerei: "irgendwas soziales" mit der Hospizbewegung Im Projekt "Die Streamerei" haben sich Menschen gefunden, die ehrenamtlich ein Mission haben: Sie sind unterwegs, um Kultur, Bildung und

© Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. 2020
Allmandstraße 10 | 88212 Ravensburg
Tel.: 0751/36161-30 | Fax.: 0751/36161-50 | info@keb-rv.de
https://keb-rv.de

Sie erreichen Sie uns telefonisch,
Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr
und Montag bis Donnerstag von 14 bis 16 Uhr;

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS V8i -2019