Frühjahr / Sommer 2020


04.02.2020 | Ort: Meckenbeuren-Liebenau | Nr.: 201555

Professionelle Wertschätzung im beruflichen Alltag

Termin: Di 04.02.2020, 9 - 17 Uhr
Ort: Meckenbeuren-Liebenau
Haus/Raum: Schloss Liebenau (barrierefrei)
Adresse: 88074 Meckenbeuren, Siggenweilerstraße 11
Referent/in: Anna Jäger, Dipl.-Pädagogin, Dipl.-Sozialarbeiterin, Trainer/in im Bereich Führung und Kommunikation, Ausbildung in Organisationsberatung
Kosten: 140 €
Anmeldung: erforderlich!
Veranstalter: Akademie Schloss Liebenau
Kooperationspartner: keb Kreis Ravensburg e.V. , keb Dekanate Biberach und Saulgau e.V.


Im Schwäbischen heißt es: "Nix gsagt isch globt gnuag". Dahinter steckt, dass wir Anerkennung und Wertschätzung, wenn wir sie bekommen, nicht annehmen können. Es ist uns eher peinlich und es verhindert gleichzeitig, anderen Anerkennung und Wertschätzung zu geben. Andererseits zeigen Praxis und Theorie, dass konkrete Anerkennung mehr bewirkt als negative Kritik.
Was hält davon ab, Positives auszusprechen und anzunehmen? Welche Grundeinstellungen blockieren unsere Achtsamkeit? Wie können wir eine Kultur der Wertschätzung uns und anderen gegenüber stärken? Wie kann im Alltag Wertschätzung ausgedrückt werden, damit sie ankommt? Was tun, wenn sie nicht ankommt, weggeredet wird? Auf welche Grundeinstellung kommt es an? Erfahren Sie in diesem Seminar mehr über den Zusammenhang von Wertschätzung und Achtsamkeit, die Formen der Anerkennung im beruflichen Alltag, welche Rolle die eigene Einstellung spielt, die Verzerrungen der Realität beim Thema Wertschätzung, wie man aufbauende Wertschätzung zeigen und annehmen kann und wie man Grenzen setzt bei zu charmanten Rückmeldungen oder "Lobhudeleien". Arbeitsformen sind interaktives, praxis-, ressourcen- und zielorientiertes Lernen, Impulse, Einzelreflexionen, Gruppenarbeit, Fallarbeit und Körper-Haltungsübungen.
Das Seminar ist für Mitarbeitende, Leitungs- und Führungskräfte konzipiert.

Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=2150&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2150

08.02.2020 | Ort: Bad Waldsee-Reute | Nr.: 08 02

Trauer – Begegnung – Inspiration

Ein Tag für Engagierte in der Trauerbegleitung

Termin: Sa. 08.02.2020, 9 - 17 Uhr
Ort: Bad Waldsee-Reute
Haus/Raum: Bildungshaus Maximilian Kolbe (barrierefrei)
Adresse: 88339 Bad Waldsee, Reute, Klostergasse 6
Referent/in: Marie-Luise Hildebrand, Pastoralreferentin, Systemische Familienberaterin/-therapeutin, Trauerbegleiterin (DAQTE),
Albert Rau, Pastoralreferent a.D., Trauerbegleiter (DAQTE)
Kosten: Kursgebühr € 34,60, Tagungspauschale 19,50 € (Mittagessen und Nachmittagskaffee)
Anmeldung: erforderlich bis spätestens 14.01.2020
Veranstalter: keb Dekanate Biberach und Saulgau e.V.
Kooperationspartner: keb Kreis Ravensburg e.V., Katholische Dekanate Biberach und Saulgau, Katholisches Dekanat Allgäu-Oberschwaben


Wir beginnen den Tag damit, über unsere Erfahrungen aus der Begleitarbeit zu sprechen und auf diesem Hintergrund unsere Trauerbegleitung zu reflektieren. Mit Beispielen aus der Gruppe werden wir unser Wissen austauschen, um voneinander zu lernen. Die Gesprächsthemen werden in einem moderierten Prozess aufgenommen und bearbeitet. Anschließend setzen wir uns in einer kreativen und praxisorientierten Form mit den unterschiedlichen Trauerformaten auseinander. Wo sind die Chancen, wo die Grenzen der verschiedenen Trauerformate wie Trauercafé, Trauergruppe, Einzelbegleitungen und weiterer Methoden?

Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=1953&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id1953

08.02.2020 | Ort: Altheim-Heiligkreuztal | Nr.: 08021

Aktiv(er) leben – Bewegung tut gut

Fortbildungstag für Leiter/innen von Seniorengymnastikgruppen

Termin: Samstag, 08.02.2020, 9 - 17 Uhr
Ort: Altheim-Heiligkreuztal
Haus/Raum: Tagungshaus Kloster Heiligkreuztal
Adresse: 88499 Altheim-Heiligkreuztal, Am Münster 7
Referent/in: Heinz Pientka, Laichingen, Gesundheits- und Fitnesscoach, Zusatzqualifikation für Seniorensport und Rehabilitation
Kosten: Kurskosten € 26,-, Tagungspauschale € 39,- (inkl. Mittagessen und Nachmittagskaffee)
Anmeldung: erforderlich bis 22.01.2020!
Veranstalter: keb Dekanate Biberach und Saulgau e.V.
Kooperationspartner: keb Kreis Ravensburg e.V.


Die Fortbildung umfasst Informationen und Übungen zur Gestaltung von Gymnastikstunden für ältere Menschen, die vorwiegend im Laufen, Gehen und Stehen üben. Themen sind: ein guter Aufbau der Übungsstunde, Übungen zur Kräftigung und Dehnung der Muskulatur, Übungen zur Förderung des Gleichgewichts und zur Verhinderung von Stürzen, Einsatz von verschiedenen gymnastischen Hilfsmitteln, Trainieren von Beweglichkeit und Koordinationsfähigkeit und des Denkens, unterstützt durch Bewegung. Dieses wird in verschiedensten Spielformen in das Stundenbild einfließen.



Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
Mitteilungen an die keb
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
9c44f2070

Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=2070&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2070

27.02.2020 | Ort: Ravensburg | Nr.: 27 02

EBMooc plus – Digitale Werkzeuge in der Erwachsenenbildung

Informationsabend für Interessierte

Termin: Do 27.02.2020, 18 Uhr
Ort: Ravensburg
Haus/Raum: Bildungswerk (barrierefrei)
Adresse: 88212 Ravensburg, Allmandstraße 10
Referent/in: Annabel Munding
Kosten: Freiwilliger Teilnahmebeitrag
Veranstalter: keb Kreis Ravensburg e.V.
Kooperationspartner: Verein für Bildungsforschung und -medien CONEDU, Evangelisch – Katholische Hochschulgemeinde Weingarten


ImageDer EBmooc plus ist ein offener Onlinekurs für die Erwachsenenbildung und vermittelt Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen in Lehre, Training und Bildungsmanagement das Wichtigste zum digitalen Arbeiten in der Praxis. Der Kurs ist kostenfrei, kann zeitlich flexibel absolviert werden und wird durch ein Zertifikat bestätigt. In acht Modulen in acht Wochen ab 4. März 2020 erfahren Sie im Online-Kurs von CONEDU, gefördert vom österreichischen Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung, welche digitalen Methoden die Erwachsenenbildung unterstützen können. Beim Informationsabend der Keb Kreis Ravensburg sprechen wir darüber, wie ein Massive Online Open Course, kurz MOOC, funktioniert und was Sie erwartet, wenn Sie sich für den Kurs entscheiden. Außerdem wollen wir über die Einrichtung einer Begleitgruppe während der MOOC-Laufzeit sprechen.

Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=2098&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2098

25.03.2020 | Ort: Meckenbeuren-Liebenau | Nr.: 201264

Traumatisierende Lebensereignisse in der Sterbebegleitung

Termin: Mi 25.03.2020, 9 - 17 Uhr
Ort: Meckenbeuren-Liebenau
Haus/Raum: Schloss Liebenau (barrierefrei)
Adresse: 88074 Meckenbeuren, Siggenweilerstraße 11
Referent/in: Dr. Petra Moser, Ärztin für Psychotherapie
Kosten: 140 €
Anmeldung: erforderlich!
Veranstalter: Akademie Schloss Liebenau
Kooperationspartner: keb Kreis Ravensburg e.V., Forum Hospiz im Landkreis Ravensburg


In der Begleitung Sterbender gibt es bekanntlich viele Herausforderungen. Eine davon ist der Umgang mit Sterbenden, die ihre schlimmsten Lebenserfahrungen nicht verarbeiten konnten und ganz am Ende ihres Lebens damit wieder konfrontiert sind oder aber Verhaltensweisen zeigen, die auf Traumatisierungen in der Vorgeschichte hinweisen. Die "alten Geister" machen dann nicht nur den Betroffenen zu schaffen, sondern können auch auf der Helferseite Unsicherheit und Ängste auslösen, wie damit umzugehen ist. Nicht zuletzt können auch eigene Trauma-Erfahrungen auf Helfer-Seite wiederaufleben, die zusätzlich sehr belastend sein können. Das Seminar möchte zum Thema Trauma und Trauma-Folgestörungen, aber auch gerade zum Umgang mit Traumatisierten in der Sterbebegleitung Hilfestellung leisten und zum Austausch anregen. Zu den Inhalten des Seminars zählen die Themen Trauma und Folgestörungen, Umgang mit Traumatisierten in der Sterbebegleitung sowie die persönliche Reflexion und Haltung zu traumatisierenden Lebensereignissen. Arbeitsformen sind der Vortrag, das Einüben von Imaginationen, Ressourcenübungen, der Austausch, Fragerunden sowie Feedback. Hospizmitarbeitende und Mitarbeitende der Behinderten- und Altenhilfe sind die Zielgruppe der Veranstaltung.

Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=2120&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2120

05.05.2020 | Ort: Meckenbeuren-Liebenau | Nr.: 201243

Kommunikation mit dementen Menschen in der Sterbebegleitung

Termin: Di 05.05.2020, 9 - 16.30 Uhr

Ort: Meckenbeuren-Liebenau
Haus/Raum: Schloss Liebenau (barrierefrei)
Adresse: 88074 Meckenbeuren, Siggenweilerstraße 11
Referent/in: Rosmarie Maier, Lehrerin für Pflege, Freiberufliche Referentin
Kosten: 140 €
Anmeldung: erforderlich!
Veranstalter: Akademie Schloss Liebenau
Kooperationspartner: keb Kreis Ravensburg e.V., Forum Hospiz im Landkreis Ravensburg


Welche Aussagen sind hilfreich und welche sind zu vermeiden? Wie können Betreuende zu Menschen mit Demenz den Zugang finden und mit ihnen in Verbindung bleiben? Wie können Betreuende Wohlbefinden oder Unwohlsein erkennen und darauf reagieren? Wie können Betreuende mit dem seelischen und spirituellen Schmerz von Menschen mit Demenz umgehen? Wie können Betreuende ihre persönlichen Grenzen wahrnehmen und anerkennen?
Mit der Fortbildung vertiefen und erweitern Sie Ihre kommunikativen Kompetenzen, um mit Menschen mit Demenz situationsangemessen umzugehen und sie in ihren "lebendigen Kompetenzen" zu stärken.
Inhalt sind: Erweiterung der kommunikativen Kompetenz und einer wertschätzender Kontaktgestaltung. Kommunikationstechniken der Validation. Umgang mit starken Gefühlen wie Wut, Trauer und Angst, sowie anerkennende Reflexion persönlicher Grenzen.
Eingeladen sind Hospizmitarbeitende und Mitarbeitende der Alten- und Behindertenhilfe.




Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=1950&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id1950

05.05.2020 | Ort: Meckenbeuren-Liebenau | Nr.: 201549

Kritik konstruktiv äußern und entgegennehmen

Termin: Di 05.05.2020, 9 - 17 Uhr
Ort: Meckenbeuren-Liebenau
Haus/Raum: Schloss Liebenau (barrierefrei)
Adresse: 88074 Meckenbeuren, Siggenweilerstraße 11
Referent/in: Anna Jäger, Dipl.-Pädagogin, Dipl.-Sozialarbeiterin, Trainer/in im Bereich Führung und Kommunikation, Ausbildung in Organisationsberatung
Kosten: 140 €
Anmeldung: erforderlich!
Veranstalter: Akademie Schloss Liebenau
Kooperationspartner: keb Kreis Ravensburg e.V., keb Dekanate Biberach und Saulgau e.V., keb Bodenseekreis e.V.


Wir kennen das: Schwierige Situationen werden nicht angesprochen, in der Hoffnung, dass das Problem sich von alleine erledigt. Oder es werden viele Rabattmarken gesammelt und dann aggressiv "auf den Tisch geknallt".
Was macht es schwer, Kritisches zum Thema zu machen, Kritisches anzunehmen und zu überdenken? Welche Grundeinstellungen können hier weiterhelfen? Wie kann Kritisches angesprochen werden als positiver Impuls zur Veränderung? Welches Handwerkszeug gibt es dafür?
Inhalte der Fortbildung sind: Konstruktive Kritik geben – Wie geht das? Eigene Einstellungen bewusst machen. Kritik annehmen – Wie geht das? Grenzen setzen können bei unfairen Rückmeldungen und in Beziehung bleiben können.
Genutzt werden Interaktives, praxis-, ressourcen- und zielorientiertes Lernen, Impulse, Einzelreflexionen, Gruppenarbeit, Fallarbeit, Körper-Haltungsübungen
Eingeladen sind Mitarbeitende und Leitungs- und Führungskräfte:



Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=2152&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2152

27.05.2020 | Ort: Meckenbeuren-Liebenau | Nr.: 201558

Sich selbst besser managen. Potentiale entfalten – Aufbaukurs nach dem Zürcher Ressourcen Modell®

Termin: Mi 27.05.2020, 9 - 17 Uhr
Ort: Meckenbeuren-Liebenau
Haus/Raum: Schloss Liebenau (barrierefrei)
Adresse: 88074 Meckenbeuren, Siggenweilerstraße 11
Referent/in: Gabriele Lenker-Behnke, Diplomsozialpädagogin, Mediatorin, Zertifizierte Trainerin Zürcher Ressourcenmodell, Systemische Transaktionsanalyse
Kosten: 260 €
Anmeldung: erforderlich!
Veranstalter: Akademie Schloss Liebenau
Kooperationspartner: keb Kreis Ravensburg e.V., keb Dekanate Biberach und Saulgau e.V., keb Bodenseekreis e.V.


Entfalten Sie Ihre Potentiale und werden Sie beruflich und persönlich erfolgreicher und zufriedener. Mobilisieren Sie Ihre Ressourcen, um Ihre Ziele anzugehen und mit Energie und Schwung umzusetzen. Entwickelt wurde das Zürcher Ressourcen Modell von Dr. Maja Storch und Dr. Frank Krause an der Universität Zürich. Es basiert auf den neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung zu menschlichem Lernen und Motivation. Es integriert kognitive, emotionale und körperliche Aspekte unseres Erlebens und Verhaltens und verfolgt einen völlig neuen Ansatz zur Erzeugung von Motivation und Kompetenz zur Selbststeuerung. Nachhaltige Veränderungen können nur dann erreicht werden, wenn auch unbewusste Bedürfnisse, unbewusste Anteile unserer Persönlichkeit "mit ins Boot" genommen werden, um gewünschte Ziele zu erreichen. Das ZRM® nutzt die unbewussten Ressourcen, um besser und leichter ein Ziel zu erreichen und eigene Vorhaben umzusetzen.
Zielgruppe
Gearbeitet wird mit den Arbeitsformen wie Theorieinput, Einzel- und Gruppenarbeit und Plenum.
Zielgruppe des Kurses sind Führungskräfte und Mitarbeitende.




Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=2153&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2153

28.05.2020 | Ort: Meckenbeuren-Liebenau | Nr.: 201559

Sich selbst besser managen. Potentiale entfalten – Aufbaukurs nach dem Zürcher Ressourcen Modell®

Termin: Do - Fr, 28. - 29.05.2020, 9 - 17 Uhr
Ort: Meckenbeuren-Liebenau
Haus/Raum: Schloss Liebenau (barrierefrei)
Adresse: 88074 Meckenbeuren, Siggenweilerstraße 11
Referent/in: Gabriele Lenker-Behnke, Diplomsozialpädagogin, Mediatorin, Zertifizierte Trainerin Zürcher Ressourcenmodell, Systemische Transaktionsanalyse
Kosten: 260 €
Anmeldung: erforderlich!
Veranstalter: Akademie Schloss Liebenau
Kooperationspartner: keb Kreis Ravensburg e.V., keb Dekanate Biberach und Saulgau e.V., keb Bodenseekreis e.V.


In diesem dritten ZRM®Selbstmanagement – Seminar stellen wir eine Verbindung her zwischen unseren Idealen und Idolen der Vergangenheit und unseren Wünschen für die Zukunft. Sie erhalten die Gelegenheit, Ihre Wertsysteme zu klären und zu überprüfen, welchen Aspekten Sie auf Ihrem weiteren Weg mehr Raum geben möchten. Daraus entwickeln Sie eine zu Ihrer Persönlichkeit passende individuelle Zukunftsperspektive. Sie lernen, wie Sie Ihre Weiterentwicklung aktiv, gezielt und langfristig gestalten und Ihre bisher erarbeiteten Ressourcen erweitern können.
Das aktuelle Motto-Ziel kann dabei bestätigt, zukunftsorientiert erweitert oder gänzlich neu formuliert werden. Der aktuelle Ressourcenpool wird um diejenigen Ressourcen erweitert, die aus der Zukunftsvision generiert werden und deshalb für die Zukunft sehr wichtig sein können. Mit der Herleitung ressourcenorientierter konkreter Handlungsschritte wird die Zukunft neu gedacht und angegangen.
Gearbeitet wird mit den Arbeitsformen: Theorieinput, Einzel- und Gruppenarbeit, Rollenspiel und Plenum.
Zielgruppe des Kurses sind Führungskräfte und Mitarbeitende, die schon den Grundkurs besucht haben.




Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=2154&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2154

15.06.2020 | Ort: Meckenbeuren-Liebenau | Nr.: 201545

Grenzen setzen – klar, konsequent, konstruktiv

Termin: Mo 15.06.2020, 10-17.30 Uhr, Di 16.06.2020, 8.30-16.30 Uhr
Ort: Meckenbeuren-Liebenau
Haus/Raum: Schloss Liebenau (barrierefrei)
Adresse: 88074 Meckenbeuren, Siggenweilerstraße 11
Referent/in: Klaus Brosius, Diplompädagoge, Trainer für Gruppendynamik (DGGO)
Kosten: 230 €
Anmeldung: erforderlich!
Veranstalter: Akademie Schloss Liebenau
Kooperationspartner: keb Kreis Ravensburg e.V., keb Dekanate Biberach und Saulgau e.V., keb Bodenseekreis e.V.


Grenzen sind notwendig. Klare Grenzen geben Sicherheit, Halt und bieten Schutz. Grenzüberschreitungen bedrohen unsere Identität und lösen starke Gefühle aus. Manchmal fällt es schwer, Grenzen zu setzen. Besonders gegenüber Hilfsbedürftigen und Vorgesetzten gibt es große Scheu.
Folgende Inhalte werden behandelt: Eigene Grenzen erkennen und rechtzeitig benennen. Mit den eigenen Befürchtungen umgehen und konstruktive Wege der Kommunikation finden. Sich selbst besser schützen. Nein sagen, ohne sich schuldig zu fühlen.
Es werden Arbeitsformen wie Input, Impuls und Arbeit an konkreten Fallbeispielen, sowie Einzel- und Gruppenarbeit angewandt.
Eingeladen sind Mitarbeitende aus allen Bereichen.





Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=2149&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2149

30.06.2020 | Ort: Meckenbeuren-Liebenau | Nr.: 201544

Gespräche in Gruppen und Teams moderieren – effizient und beziehungsstärkend

Termin: Di 30.06. - Do 2.07.2020, 9 - 17 Uhr
Ort: Meckenbeuren-Liebenau
Haus/Raum: Schloss Liebenau (barrierefrei)
Adresse: 88074 Meckenbeuren, Siggenweilerstraße 11
Referent/in: Anna Jäger, Dipl.-Pädagogin, Dipl.-Sozialarbeiterin, Trainer/in im Bereich Führung und Kommunikation, Ausbildung in Organisationsberatung
Kosten: 340 €
Anmeldung: erforderlich!
Veranstalter: Akademie Schloss Liebenau
Kooperationspartner: keb Kreis Ravensburg e.V., keb Dekanate Biberach und Saulgau e.V., keb Bodenseekreis e.V.


Der dreitägige Kurs zu den Grundlagen der Gesprächsleitung und Moderation vermittelt die Qualifikation, Gespräche in unterschiedlichen Gruppen und Teams zu leiten: Gesprächsabläufe zu strukturieren, Teilnehmende einzubeziehen, ein effektives und motivierendes Ergebnis in begrenzter Zeit zu erzielen und gleichzeitig Beziehung zu stärken.
Die Inhalte werden sein: Moderationsverständnis heute. Was sollen Moderatorinnen und Moderatoren tun - und was nicht? Immer diese Diskussionen! - Welche Gesprächsform eignet sich für welches Ziel? Moderation effektiv vorbereiten, Besprechungspunkte strukturieren. Regeln für Gesprächsleitung: Vom klaren Einstieg über den "roten Faden" bis hin zum dokumentierten Ergebnis. Eigene Ressourcen auf der Sachebene und Beziehungsebene erkennen, stärken und erweitern. Gesprächsabläufe lebendig halten durch Moderationsmethoden und Visualisierung, sowie Umgang mit schwierigen Situationen.
Gearbeiten wird mit folgenden Arbeitsformen: Interaktives, praxis-, ressourcen- und zielorientiertes Lernen, inhaltliche Impulse, Gruppenarbeiten, Übungen zur Umsetzung und Körperübungen zur "Inneren Führungshaltung".
Der Kurs ist für Mitarbeitende, Leitungs- und Führungskräfte gedacht.




Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=2117&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2117



One Billion Rising Ravensburg

One Billion Rising ist eine internationale Aktion für das Ende von Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Mit dem Tanz-Flashmob zeigen ...

Die keb Ravensburg...

Sie möchten gerne einen unserer Kurse im Allgäu besuchen? Wählen Sie in unserem Menü "Kursprogramm" und geben Sie bei "Suchen" ...



Aus der Rubrik Aktuelles

One Billion Rising RavensburgOne Billion Rising ist eine internationale Aktion für das Ende von Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Mit dem Tanz-Flashmob zeigen

Die keb Ravensburg...Sie möchten gerne einen unserer Kurse im Allgäu besuchen? Wählen Sie in unserem Menü "Kursprogramm" und geben Sie bei "Suchen"

© Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. 2020
Allmandstraße 10 | 88212 Ravensburg
Tel.: 0751/36161-30 | Fax.: 0751/36161-50 | info@keb-rv.de
www.keb-rv.de

Sie erreichen Sie uns telefonisch,
Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr
und Montag bis Donnerstag von 14 bis 16 Uhr;

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS V8i -2019