Herbst/Winter 2019/20


17.09.2019 | Ort: Ravensburg | Nr.: 10 09

Gemeinsam meditieren – Sitzen in der Stille

Ich atme, es atmet, atmen

Termin: wöchentlich ab Di 17.09.2019, 18 - 19 Uhr
Ort: Ravensburg
Haus/Raum: Bildungswerk (barrierefrei)
Adresse: 88212 Ravensburg, Allmandstraße 10
Referent/in: Jochen Weckwarth, Studium der Philosophie und Religionswissenschaft, langjährige Meditationserfahrung, Ravensburg
Kosten: pro Treffen: 3 €
Anmeldung: erforderlich!
Veranstalter: keb Kreis Ravensburg e.V.


ImageSitzen, gehen, stehen, sich verbeugen, atmen – wachsein, hören, dasein. Einmal in der Woche, am frühen Abend, nach getaner Arbeit, eine Stunde lang, nur dies Eine tun: Nicht-Tun. Mit ganzer Intensität die Dinge so sein lassen wie sie sind, von allem loslassen, ohne am Loslassen selbst festzuhalten. Die Gedanken gehen lassen und im Nicht-Denken das Denken erfahren. Dies Eine tun. Und wozu? Womöglich vielleicht nur, um frei zu werden im Blick, offen zu werden im Hören und um aufrecht zu bleiben in jeder Begegnung.

Foto: twinlili/pixelio.de

Veranstaltungsort auf Google Maps anzeigen

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
Mitteilungen an die keb
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
f167a2026

Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=2&ICWO_course_id=2026&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2026

24.09.2019 | Ort: Weingarten | Nr.: 24 091

Ein Glaube. Eine Taufe. Getrennt beim Abendmahl?

Ökumene im Gespräch

Termin: Di 24.09.2019, 19.30 Uhr
Ort: Weingarten
Haus/Raum: Gemeindehaus St. Maria (barrierefrei)
Adresse: 88250 Weingarten, St.-Konrad-Straße 28
Referent/in: Prof. Dr. Bertram Stubenrauch, Professor für Dogmatik und Ökumenische Theologie, München
Kosten: Freiwilliger Teilnahmebeitrag
Veranstalter: Katholische Gesamtkirchengemeinde Weingarten
Kooperationspartner: Evangelische Gesamtkirchengemeinde Weingarten, keb Kreis Ravensburg


Das gemeinsame Herrenmahl ist ohne Zweifel Ausdruck der einen Kirche Jesu Christi. Nach alter Überlieferung setzt es aber die Einheit des Glaubens in konkreter Kirchlichkeit voraus. Ist diese Einheit bereits gegeben? Und: Wie müsste sie gegeben sein? Hier gehen die Meinungen auseinander. Um zu einem angemessenen Urteil zu kommen, geht es an diesem Abend unter anderem um folgende Fragen: Wie hängen die Taufe, das Verständnis von Kirche und die Bedingungen des Herrenmahls zusammen? Wer ist der Einladende? Christus allein? Lässt sich gemeinsam feiern, auch wenn unterschiedliche Auffassungen zur Geltung gebracht und wechselseitig anerkannt werden? Wie gestaltet sich eine Ökumene, die zur grundsätzlichen Gleichstellung liturgischer Traditionen hier und jetzt rät? Mit einem „interaktiven“ Impulsgespräch von Prof. Dr. Bertram Stubenrauch und Publikum soll die Veranstaltung der Orientierung dienen.

Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=2&ICWO_course_id=2027&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2027

16.10.2019 | Ort: Ravensburg-Weißenau | Nr.: 16 101

Romano Guardini — Vom Geist der Liturgie

Vortrag

Termin: Mi 16.10.2019, 20 Uhr
Ort: Ravensburg-Weißenau
Haus/Raum: Magdalenensaal
Adresse: 88214 Ravensburg, Abteistraße 2/4
Referent/in: Marc Griesser, Pfarrer der Seelsorgeeinheit "Alpenblick"
Veranstalter: Katholische Seelsorgeeinheit Ravensburg-Süd
Kooperationspartner: keb Kreis Ravensburg e.V.


ImageDie Kirchen werden immer leerer, immer weniger Menschen interessieren sich für den Gottesdienst. Und selbst diejenigen, die regelmäßig Gottesdienste besuchen, tun sich oft schwer damit, den Sinn hinter den liturgischen Handlungen nachzuvollziehen. Ist der Mensch unserer Zeit überhaupt noch zur Liturgie fähig? Diese Frage hat einst Romano Guardini aufgeworfen. Theologe, Pädagoge, Philosoph, Zeitkritiker. . . . In kein Schema zu bringen, kann er ein wichtiger Impulsgeber für unsere Zeit sein. „Vom Geist der Liturgie“ — so heißt Guardinis Frühwerk, das ihn einem größeren Kreis bekannt machte. Als Vordenker der Liturgischen Bewegung wäre die Liturgiereform des Zweiten Vatikanischen Konzils ohne ihn kaum denkbar gewesen. Guardini öffnet uns die Augen für die Schätze, die sich da verbergen: der Mensch, der sich nach Fülle sehnt und Antwort erhält, die Gemeinschaft der Kirche, die ihn trägt und zu Gott und so auch zu sich selbst finden lässt und vieles mehr. Dieser Vortrag versucht uns Guardinis Gedanken zur Liturgie näher zu bringen.

Foto: Pfarrhaus Mooshausen © Manfred Thierer

Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=2&ICWO_course_id=2077&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2077

17.10.2019 | Ort: Weingarten | Nr.: 17 101

Islam im Plural

Ein Qualifikationsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen

Termin: Do/Sa 17. - 19.10.2019, 9 - 13 Uhr
Ort: Weingarten
Haus/Raum: Tagungshaus der Akademie
Adresse: 88250 Weingarten, Kirchplatz 7
Referent/in: Dr. Hussein Hamdan, Islamwissenschaftler,
Verena Brenner, Politikwissenschaftlerin / Interkulturelle Beraterin und Trainerin; Mathieu Coquelin B.A.Dipl.Soz.Päd. Demokratiezentrum BW; Simone Trägner-Uygun M.A., Islamwissenschaftlerin
Kosten: 200 € Hauptamtliche; 150 € kirchl. Mitarbeiter*innen; 100 € Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit mit Nachweis
Anmeldung: erforderlich bis 10.10.2019!
Veranstalter: Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Kooperationspartner: keb Kreis Ravensburg e.V.
Verpflegung mit Tagungsgetränken: 74 €, zusätzlich mit Übernachtung/Frühstück: 148 €



ImageIntegration stellt sich als eine schwierige Aufgabe dar, weil mit vielen Unbekannten gearbeitet wird. Unkenntnis kann zu Fehleinschätzungen, falschen Handlungskonzepten und folglich großen Konflikten und Ängsten auf allen Seiten führen.
Eine inklusive Gesellschaft ist das Ergebnis gelungener Integration, die auch vom Ausmaß der Öffnungsbereitschaft der Aufnahmegesellschaft abhängt. Wir können nur erfolgreich bei der Integration mitwirken, wenn wir uns auch über den Islam ein umfassendes Bild machen.
Unser Qualifikationsangebot soll durch differenzierte Informationen zu unterschiedlichen Sichtweisen auf den Islam befähigen. Das Ziel besteht darin, gemeinsam zu einem konstruktiven Dialog im Alltag zu kommen als Voraussetzung für gelingende Integration. Eingeladen sind haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen aus der Migranten- und Flüchtlingsarbeit und weitere Interessierte.
Über die einzelnen Module des Angebots informiert ein detaillierter Flyer, der heruntergeladen werden kann. Der Kurs ist bildungszeitgeeignet.

Foto: Dieter Schütz/pixelio.de

Veranstaltungsort auf Google Maps anzeigen

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
Mitteilungen an die keb
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
9d31c2031

Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=2&ICWO_course_id=2031&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2031

17.10.2019 | Ort: Ravensburg | Nr.: 17 10

Meine Suche nach Frieden

Reisen mit einem Insider: Einblicke in den Nahen Osten mit Simon Jacob

Termin: Do 17.10.2019, 19.30 - 21.15 Uhr
Ort: Ravensburg
Haus/Raum: Bildungswerk (barrierefrei)
Adresse: 88212 Ravensburg, Allmandstraße 10
Referent/in: Simon Jacob, zahlreiche Reisen im Nahen Osten, Vorsitzender des "Zentralrats orientalischer Christen in Deutschland e.V."
Kosten: 5 €
Veranstalter: keb Kreis Ravensburg e.V.
Kooperationspartner: Evangelisches Bildungswerk Oberschwaben, Landratsamt Ravensburg


Simon Jacob reist für das Projekt Peacemaker seit Jahren durch den Nahen Osten. Als Friedensbotschafter und Vorsitzender des Zentralrates Orientalischer Christen in Deutschland und freier Journalist legte er zuletzt in 5 Monaten rund 40.000 km zurück und besuchte neben der Türkei, Georgien, Armenien und dem Iran auch die Krisengebiete in Nordsyrien und Nordirak. Er gelangt dort an Orte, die für andere unerreichbar sind. Mit einer Lesung aus seinem Buch "Peacemaker. Mein Krieg. Mein Friede. Unsere Zukunft" gewährt er Einblicke in seine Reisen, erzählt von Zerstörung und Schrecken, aber auch von Mut, Hoffnung und Aufbruch. Er gibt verschiedenen religiösen Gemeinschaften – Christen, Jeziden, Sunniten, Schiiten oder Juden – Geistlichen, Politikern, einfachen Menschen aus der Gesellschaft und im Speziellen jungen Menschen eine Stimme und zeigt auf, was ein friedliches Zusammenleben ausmacht.
Ein Buchtrailer auf youtube ermöglicht erste Eindrücke:
https://www.youtube.com/watch?v=4dxndfKdgNQ

Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=3&ICWO_course_id=2068&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2068

19.10.2019 | Ort: Ravensburg | Nr.: 19 101

„zurück zu ….. mir selbst“

ZEN-Übungstag

Termin: Sa 19.10.2019, 10 - 17 Uhr
Ort: Ravensburg
Haus/Raum: Bildungswerk (barrierefrei)
Adresse: 88212 Ravensburg, Allmandstraße 10
Referent/in: Tobias Reiss, 30 Jahre ZEN-Schulung, Exerzitienbegleiter, Laienmitglied der Karmeliten (OCDS)
Kosten: 35 €
Anmeldung: erforderlich!
Veranstalter: keb Kreis Ravensburg e.V.


ImageDie Übung der stillen Meditation, im Westen erfolgreich unterrichtet im Stile des Zen, ist keine Religion. Seit Jahrtausenden finden wir jedoch diese Art des Lernens in allen Religionen. Ihre Quelle ist das Hinhören in Aufmerksamkeit. Ihr Ziel ist die Durchdringung des je eigenen Alltags mit der geistlichen Ebene – aus der in der Stille geschenkten Erfahrung heraus.
Unser Alltag belastet uns oft so, dass wir ihn nicht mehr aus ganzer Seele leben. Um 1150 schuf ein Mönch einen Bilderzyklus, der uns – ergänzt durch Gedichte – den Weg zu uns selbst immer wieder finden lässt. Folgen wir diesem praktischen Leitfaden im Tageslauf.
Dieser Übungstag bietet Menschen, die schon etwas geübter in dieser Form der Meditation sind, eine kompakte Übungsmöglichkeit unter Anleitung eines erfahrenen Meditationslehrers. Wer im Alltag nur für sich übt, hat die Chance, dies hier in einer Gruppe zu tun. Mittagsimbiss bitte mitbringen!

Foto: Tensho Shubun, Returning to the Source, wikimedia

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
Mitteilungen an die keb
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
8b4702014

Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=2&ICWO_course_id=2014&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2014

05.11.2019 | Ort: Ravensburg | Nr.: 05 11

Das Seufzen der Kreatur

Theologische Lesewerkstatt zum Thema „Mitgeschöpflichkeit“

Termin: Di 05.11.2019, 14.30 - 17.15
Ort: Ravensburg
Haus/Raum: Bildungswerk (barrierefrei)
Adresse: 88212 Ravensburg, Allmandstraße 10
Referent/in: Dr. Gotthard Fuchs, Priester, Autor und Referent zu den Themen Spiritualität und Mystik
Kosten: 20 €, erm. 16 € für Mitarbeiter/innen der Telefonseelsorge, Erwerbslose
Anmeldung: erforderlich!
Veranstalter: keb Kreis Ravensburg e.V.
Kooperationspartner: Telefonseelsorge Oberschwaben - Allgäu - Bodensee


Dass die Welt kein Chaosunternehmen ist und das Leben kein Betriebsunfall, gehört zu den großen Geschenken biblischen Gottesglaubens. Der aber nimmt den Menschen als Gottes Partner und Stellvertreter maximal in die Pflicht. Trägt er zum Scheitern des Projektes „Schöpfung“ bei oder bringt er alle Kräfte für dessen Gelingen ein? Leider sind die biblischen und christlichen Geschichten (z.B. die Schöpfungsberichte) dazu meist missverstanden worden als (absurder) Gegensatz zu den Natur- und Kulturwissenschaften – völlig gegen ihren Ursprungssinn. Spirituelle und theologische Aufklärung und Unterscheidung tut Not.
Dabei ist viel zu lernen von Mystikern von Franz von Assisi bis Teilhard de Chardin. Führende Naturwissenschaftler/innen kommen zu Wort, so z.B. Heisenberg. Nicht zuletzt Philosophen wie Schelling, Literaten wie Camus und Theologen wie Lüke und Kessler. Was also heißt, intellektuell und spirituell redlich, an den Schöpfergott zu glauben - „laudato si!“ - und entsprechend zu leben und zu handeln?

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
Mitteilungen an die keb
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
730de2016

Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=2&ICWO_course_id=2016&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2016

05.11.2019 | Ort: Ravensburg | Nr.: 05 112

Souverän bis zum letzten Atemzug ?

Vortrag

Termin: Di 05.11.2019, 19.30 - 21 Uhr
Ort: Ravensburg
Haus/Raum: Bildungswerk (barrierefrei)
Adresse: 88212 Ravensburg, Allmandstraße 10
Referent/in: Jochen Weckwarth, Leiter der Meditationsgruppe "Gemeinsam meditieren – Sitzen in der Stille"<
Kosten: Spende für Ambulante Hospizgruppe Ravensburg erbeten
Veranstalter: keb Kreis Ravensburg e.V.
Kooperationspartner: Ambulante Hospizgruppe Ravensburg e.V.


Wer glaubt, dass er über seinen Tod noch das letzte Wort zu verfügen hätte, der ist dem Tod vielleicht noch nicht begegnet. Und was weiß der denn schon vom Leben, der den Tod nicht kennt! Der begleitet uns doch auf Schritt und Tritt. Zum Sterben sind wir schon immer alt genug. Wir müssen, um zu sterben, noch nicht einmal geboren sein.
Wahrlich, "die Kinder sind unsterblich, da sie vom Tode nichts wissen" (Friedrich Hölderlin). Wir Wissenden aber werden dem Tod nicht entgehen. Und so ist unser Leben ein "Sein zum Tode" (Martin Heidegger).
Auf welche Weise ist der Tod im Leben präsent? Und wie begegnen wir ihm? Der Vortrag möchte Mut dazu machen, sich auf den Tod einzulassen. Ob als Freund oder Feind, in dieser Begegnung darf die Angst vor dem Tod nicht das letzte Wort führen.

Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=2&ICWO_course_id=2025&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2025

05.11.2019 | Ort: Wangen | Nr.: 05 111

Gott in allen Dingen?

Biblischer Schöpfungsglaube angesichts von Evolution und Ökologie

Termin: Di 05.11.2019, 20 Uhr
Ort: Wangen
Haus/Raum: Gemeindehaus St. Martin, großer Saal
Adresse: 88239 Wangen, Marktplatz 4
Referent/in: Dr. Gotthard Fuchs, Priester, Autor und Referent zu den Themen Spiritualität und Mystik
Kosten: 5 €, erm. 3 €; für Teilnehmer an der Lesewerkstatt frei
Veranstalter: keb Kreis Ravensburg e.V.


“Wie schaffen wir es, dass weltweit jeder Mensch würdig und gerecht leben kann, ohne dass wir das Lebenshaus Erde zerstören?“ Das sei gegenwärtig die (Über-)Lebensfrage, meinte jüngst der weltweit engagierte ehemalige Bundespräsident Horst Köhler. Das gilt bekanntlich global und lokal. Sind wir Menschen zu entsprechend großem Perspektiv- und Lebenswandel willens und fähig? Das Christentum hat wesentlich zur Autonomie des Menschen beigetragen, versteht es den Menschen doch als Anwalt der Schöpfung. In Jesus der Christus, dem „Erstgeborenen der Schöpfung“, wird demnach anschaulich, wie schöpferisches Leben geht und was der Richtungssinn des Ganzen ist. Aber was heißt das unter dem Eindruck naturwissenschaftlicher Erkenntnisse und der evolutionären Dynamik der „Wirklichkeit“ (inkl. von Cybertechnik und der Anstrengung, den neuen besseren Menschen zu schaffen)? Wohin geht die Reise, und was ist (womöglich) der Lebens-und Zukunftsgewinn aus christlichem Geist?

Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=2&ICWO_course_id=2017&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2017

16.11.2019 | Ort: Ravensburg | Nr.: 16 11

Und Gott lieben ….

Meditativer Tanznachmittag

Termin: Sa 16.11.2019, 14.30 - 17.30 Uhr
Ort: Ravensburg
Haus/Raum: Bildungswerk (barrierefrei)
Adresse: 88212 Ravensburg, Allmandstraße 10
Referent/in: Choon-Sil Christian, geboren in Süd-Korea, Krankenschwester, Ausbildung für „Meditation in Bewegung und sakraler Tanz“ u.a. bei Nanni Kloke
Kosten: 15 €
Anmeldung: erforderlich!
Veranstalter: keb Kreis Ravensburg e.V.


In einem Gedicht von Dorothee Sölle heißt es:
„ … / und Gott lieben/ nachdem wir aus dem garten vertrieben wurden/
bedeutet die musik zu hören/ die nicht mehr gespielt wird …“

Mit dem Weihnachtsgeschehen hat Gott dennoch einmal mehr seine Musik erklingen lassen. An diesem Tanznachmittag geben wir uns die Chance, darauf zu hören … und uns bewegen zu lassen.

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
Mitteilungen an die keb
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
f167a2067

Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=2067&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2067

06.12.2019 | Ort: Wangen Allgäu | Nr.: 06 12

"Fürchtet euch nicht!"

Bibliolog-Schnupperkurs zum Advent

Termin: Fr 06.12.2019, 14.30 - 17.30 Uhr
Ort: Wangen Allgäu
Haus/Raum: Gemeindehaus St. Ulrich (barrierefrei)
Adresse: 88239 Wangen, Karl-Speidel-Straße 11
Referent/in: Susanne Dörr, Pastoralreferentin, Abschlußzertifikat Bibliolog-Netzwerk, Bibliodramaleiterin
Kosten: 15 €
Anmeldung: erforderlich!
Veranstalter: keb Kreis Ravensburg e.V.


ImageDer Advent kann zur besonderen Zeit werden – einer Zeit des Nachsinnens, des Erwartens, der Stille, des Lichtes. Eine Zeit, in der wir – wie Maria – Worte in unserem Herzen zusammenfügen und bewahren können. Noch stehen wir am Beginn des Advents – noch ist es Zeit!
Wir laden Sie ein zur Begegnung untereinander und mit Menschen der Bibel. Gemeinsam lassen wir einen Text lebendig werden und lesen zwischen den Zeilen. Keine Angst – Sie brauchen keine Vorkenntnisse; Sie brauchen nichts zu wissen und können nichts Falsches sagen!
Wir arbeiten vor allem mit der Methode des Bibliologs. Im Bibliolog sind wir eingeladen, einen biblischen Text von innen zu erleben. Wir fühlen uns ein in eine biblische Figur und kommen in ein Gespräch, in dem sich zwei Welten begegnen: unser Alltag und unsere Erfahrungen treffen auf die biblische Welt und Erfahrungen, die Menschen zur Zeit Jesu gemacht haben. Textauslegung geschieht so als Texterfahrung. Dabei ist jede und jeder frei zu sprechen oder zu schweigen, sich zu äußern oder auch nur zuzuhören.
Eingeladen sind alle, die neue Erfahrungen mit der Bibel machen wollen und alle, die häufig mit biblischen Texten umgehen – ob für sich oder beruflich – und genau so alle, die einen ersten oder neuen Kontakt mit der Bibel suchen. Eingeladen sind alle, die sich sehnen zu hören: Fürchtet euch nicht!
Wer nähere Informationen zur Methode Bibliolog sucht, wird hier fündig.

Engel und Foto von S. Dörr ©



Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
Mitteilungen an die keb
 

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
ecc581837

Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=2&ICWO_course_id=1837&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id1837

30.01.2020 | Ort: Bad Waldsee | Nr.: 30 01

Zu spät - Provokationen für eine Kirche, die mit den Menschen geht

Termin: Do. 30.01.2020, 19.30 - 21.30 Uhr
Ort: Bad Waldsee
Haus/Raum: Haus am Stadtsee
Adresse: 88339 Bad Waldsee, Wurzacher Str. 53
Referent/in: Altabt P. Martin Werlen OSB, Kloster Einsiedeln
Kosten: Frei
Veranstalter: Evangelische und Katholische Kirchengemeinde Bad Waldsee
Kooperationspartner: Stadt Bad Waldsee - Fachbereich Kultur, Schwäbische Bauernschule Bad Waldsee, Evangelisches Bildungswerk Oberschwaben, Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V..


Für den langjährigen Schweizer Abt Martin Werlen OSB ist die Kirche in einem katastrophalen Zustand. Die Kirchenuhr zeigt nicht fünf vor, sondern fünf nach zwölf. Was in den letzten Jahren alles weggebrochen ist an selbstverständlich Geglaubtem, an Kirchenbildern und Kirchenbesuchern, an kirchlichem Ansehen und kirchlichem Anspruch: Es ist gewaltig, es ist erschreckend - und es ist zu spät. Doch besser so, als andersrum, so seine Einschätzung. Denn diese Erkenntnis entkrampfe und mache frei für Neues. Was trägt in einer solchen Situation? Es hilft nur nach innen und in die Tiefe zu gehen, Glauben neu zu entdecken - gerade an der Seite auch jener Menschen, in deren Leben „alles zu spät“ ist. Und wo kämen wir hin? Zu einer Kirche, die Umkehr nicht predigt, sondern selber lebt.

Link: https://keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=2&ICWO_course_id=2021&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2021



Aktuelle Veranstaltungen / Informationen

Ein Glaube. Eine Taufe. Getrennt beim Abendmahl?

24.09.2019 - Ökumene im Gespräch

Das gemeinsame Herrenmahl ist ohne Zweifel Ausdruck der einen Kirche Jesu Christi. Nach alter Überlieferung setzt es aber die Einheit des Glaubens in konkreter Kirchlichkeit voraus. Ist diese Einheit bereits ...

Organe spenden, um anderes Leben zu retten?

25.09.2019 - Seniorenforum Ravensburg

Das Thema Organspende ist ein sehr persönliches, emotionales und strittiges Thema. Angehörige eines Unfallopfers beispielsweise sind oft überfordert, wenn sie mit der Frage konfrontiert werden, ob man dem Sterbenden ein ...

Mach's einfach!

"Mach's einfach!" ist ein abrufbares Angebot mit sieben ganz unterschiedlichen Themen, das es den Veranstaltern vor Ort noch einfacher machen ...

Die keb Ravensburg...

Sie möchten gerne einen unserer Kurse im Allgäu besuchen? Wählen Sie in unserem Menü "Kursprogramm" und geben Sie bei "Suchen" ...



Aus der Rubrik Aktuelles

Die keb Ravensburg...Sie möchten gerne einen unserer Kurse im Allgäu besuchen? Wählen Sie in unserem Menü "Kursprogramm" und geben Sie bei "Suchen"

"Sein absoluter Traumberuf..."Mit der Schwäbischen Zeitung Ravensburg spricht Siegfried Welz-Hildebrand über 23 Jahre als Leiter der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. Der

© Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. 2019
Allmandstraße 10 | 88212 Ravensburg
Tel.: 0751/36161-30 | Fax.: 0751/36161-50 | info@keb-rv.de
www.keb-rv.de

Sie erreichen Sie uns telefonisch,
Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr
und Montag bis Donnerstag von 14 bis 16 Uhr;

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS V8i -2019