Daheim im eigenen Körper

Ein "Kursgruß" von Bärbel Herz & Stephanie Singer, Referentinnnen für Kurse für Mütter & Töchter

Bild:Daheim im eigenen Körper Schon mehrere Wochen waren und sind wir gehalten, unseren Alltag und unsere Gewohnheiten an die Pandemie anzupassen. Eine echte Herausforderung! Kindergärten und Kitas sind geschlossen, Schüler üben sich im „Homeschooling“, viele Arbeitnehmer sind leider in Kurzarbeit oder arbeiten im Homeoffice. Soziale Kontakte und kulturelle Angebote kamen völlig zum Erliegen. Tatsache ist, dass durch die konsequenten Maßnahmen alle mehr Zeit als sonst in den eigenen vier Wänden verbracht haben.

Corona als Chance? Wir konnten beobachten, dass einige in unserem Umfeld diese ungewöhnliche Zeit der Isolation als Chance begriffen haben: Das dauerhaft schöne Wetter hat motiviert, den Garten neu zu gestalten, Unkraut zu jäten und Blumen zu pflanzen. Aber auch im Haus hatte der ein oder andere wirklich Zeit, lange Liegengebliebenes aufzuräumen, zu renovieren und auszumisten. Tatsächlich hat sich doch in diesen Familien nach ein paar Wochen gemeinsamer Arbeit ein richtiges Wohlgefühl zuhause eingestellt:
alle Räume sind wieder begehbar, jeder weiss wieder genau, was wo zu finden ist, alter Ballast ist entsorgt und zusammen geniesst man nun das gemütliche Daheim!

Der Körper ist mein Haus...Die Autorin und Pädagogin Marcella Barth sagt: „Der Körper ist mein Haus und ich weiß, dass ich mein ganzes Leben darin verbringen werde.“ Also eigentlich Grund genug, sich Gedanken darüber zu machen, wie wir uns darin einrichten möchten, damit wir uns ( wieder ) wohlfühlen. Sich im eigenen Körper wohlfühlen, so wie vielleicht mancher nach der Zwangspause in seinem Daheim....das wäre schön, oder? Aber wie gut kenne ich mich in meinem Körper aus? Kenne ich ihn so gut wie mein Zuhause? Weiss ich, wie ich ihn unterstützen und Gutes tun kann? Vor dem Hintergrund, dass der Körper unser Haus ist, können wir die aktuelle Auszeit als Chance und Möglichkeit nutzen, um mehr in Kontakt mit unserem Körper zu kommen...

Liebe Mädchen, liebe Frauen, liebe Mütter,

Was unser Körper alles jeden Tag leistet ist wundervoll und einmalig!
Stellt euch vor,

  • er besteht aus 70 Billionen Zellen
  • sterben welche ab, werden sie durch neue ersetzt und
  • das passiert in der Sekunde etwa 10 Millionen mal...



Wenn wir krank sind, dann arbeitet er auf Hochtouren, damit wir wieder gesund werden. Aber wisst ihr auch wie genial unser weiblicher Körper ist?

  • Mädchen kommen mit etwa 1-2 Millionen Eizellen zur Welt
  • eine Eizelle ist etwa 1/5 mm groß und mit blossem Auge erkennbar
  • die Gebärmutter ist einer unserer stärksten Muskeln



Unser Ansinnen in unseren Kursen ist es, ein liebevolles und stärkendes Bewusstsein für den weiblichen Körper zu schaffen. Wir wollen euch vertraut machen mit unserer Weiblichkeit : Ihr könnt erfahren, was unseren weiblichen Körper ausmacht, wie er wächst und sich verändert und wie die erste Monatsblutung unsere Fruchtbarkeit einläutet. Wie unser Zyklus uns Monat für Monat begleitet, wie neues Leben entstehen kann und wie durch dieses Wissen die Bindung zwischen Mutter und Tochter gestärkt werden kann. All dies sind Wunder, die es zu schätzen gilt und uns Frauen auf der ganzen Welt miteinander verbindet.
Wir laden euch herzlich ein, nach der Corona-Auszeit mit uns gemeinsam auf eine Reise durch den Zyklus der Frau zu gehen und einen tollen, unvergesslichen Tag zu erleben, bei dem eine vertrauensvolle Bindung zwischen Mutter und Tochter weiterwachsen kann.Wir freuen uns auf euch!

Die Veranstaltung mit Bärbel Herz und Stephanie Singer ist für Frühjahr 2021 bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Kreis Ravensburg geplant.

Foto: Bernhard Herz
Auf dem Foto sind Bärbel Herz (links) und Stephanie Singer (rechts) abgebildet


Männer pilgern gemeinsam durch die Nacht zum Sonnenaufgang

Gemeinsam machte sich eine Männergruppe der Katholischen Erwachsenenbildung im Kreis Ravensburg e.V. als Pilger auf den Weg durch die Nacht ...

Tagesfahrt nach Tübingen - die altehrwürdige Universitätsstadt mit jungem Flair

Die Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. bietet im Oktober eine Tagesfahrt mit dem Bus nach Tübingen an. Otto Schöllhorn, erfahrener ...



Weitere Veranstaltungen aus unserem Programm

Seniorenakademie Leutkirch22.09.2020 - Globalisierung: Fluch oder Segen?

Älter werden – lebendig bleiben23.09.2020 - Kurs Ravensburg-Weststadt

„Durch die Gedanken und Träume hindurch“26.09.2020 - ZEN-Übungstag

Choralle... – der Chor für alle UNTERWEGS26.09.2020 - Wenn die Tage kürzer werden

„Der weite Raum des Liebens“27.09.2020 - ZEN-Übungstag

Knochenstark in jedem Alter?29.09.2020 - Vortrag - Allgäu

Aus der Rubrik Aktuelles

Männer pilgern gemeinsam durch die Nacht zum SonnenaufgangGemeinsam machte sich eine Männergruppe der Katholischen Erwachsenenbildung im Kreis Ravensburg e.V. als Pilger auf den Weg durch die Nacht

Tagesfahrt nach Tübingen - die altehrwürdige Universitätsstadt mit jungem Flair Die Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. bietet im Oktober eine Tagesfahrt mit dem Bus nach Tübingen an. Otto Schöllhorn, erfahrener

© Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. 2020
Allmandstraße 10 | 88212 Ravensburg
Tel.: 0751/36161-30 | Fax.: 0751/36161-50 | info@keb-rv.de
https://keb-rv.de

Sie erreichen Sie uns telefonisch,
Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr
und Montag bis Donnerstag von 14 bis 16 Uhr;

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS V8i -2019