Frühjahr/Sommer 2018


kein Datum | Ort: Wangen | Nr.: 33 03
Elterncafé für geflüchtete Mütter und Väter in Wangen

Elterncafé für geflüchtete Mütter und Väter in Wangen

Termin: Beginn auf Anfrage
Ort: Wangen
Haus/Raum: Unterkunft Herzmannser Weg
Adresse: 88239 Wangen, Herzmannser Weg 51
Veranstalter: keb Kreis Ravensburg e.V.,
Diakonisches Werk Ravensburg, Stadt Wangen - Flüchtlingssozialarbeit

Das Elterncafé ist ein Angebot für geflüchtete Eltern. In regelmäßig stattfindenden Treffs werden die Eltern die Möglichkeit haben sich über Themen der Gesundheit, Erziehung und Eltern-Sein zu informieren und auszutauschen. Mediziner/innen, Psycholog/innen und Hebammen werden die Treffs inhaltlich gestalten – je nach Nationalität der Mütter und Väter werden Übersetzer/innen vor Ort sein.

Verantwortlich: Verena Biggel

Link zur Veranstaltung:
www.keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=12&ICWO_course_id=1828&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id1828

23.02.2018 | Ort: Weingarten | Nr.: 23 021
Argumentationstraining gegen Rechts
28.02.2018 | Ort: Ravensburg | Nr.: 28 02
Der Klimawandel in Oberschwaben und am Bodensee
15.03.2018 | Ort: Ravensburg | Nr.: 15 031
"Ich suche allerlanden eine Stadt"

"Ich suche allerlanden eine Stadt"

Else Lasker-Schüler: Eine dichterische Spurensuche zwischen Berlin und Jerusalem

Termin: Do 15.03.2018, 19 Uhr
Ort: Ravensburg
Haus/Raum: Bildungswerk (barrierefrei)
Adresse: 88212 Ravensburg, Allmandstraße 10
Referent/in: Dr. Michael Krämer, Literaturwissenschaftler und Theologe
Kosten: 9 € einschl. Textheft und ein Getränk
Anmeldung: erforderlich!
Veranstalter: keb Kreis Ravensburg

Franz Kafka mochte ihre Texte nicht, Franz Werfel verehrte sie. Schon zu Lebzeiten hat Else Lasker-Schüler die Literaturwelt gespalten. Im Leben scheiterte sie immer wieder, geliebt hat sie immer wieder aufs Neue und ihr Weg führte die jüdisch-deutsche Dichterin schließlich von Deutschland nach Palästina, das "gelobte Land".
Unsere Veranstaltung wird ihren Spuren in Dichtung und Leben nachgehen.

Link zur Veranstaltung:
www.keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=3&ICWO_course_id=1826&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id1826

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 
*Den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. stimme ich zu.
* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
269861826
21.03.2018 | Ort: Ravensburg | Nr.: 21 032
"Ein politisch Lied, ein garstig Lied!"
16.05.2018 | Ort: Ravensburg | Nr.: 16 05
Moralische Ökonomie: Friedrich-Wilhelm Raiffeisen gegen Karl Marx

Moralische Ökonomie: Friedrich-Wilhelm Raiffeisen gegen Karl Marx

Termin: Mi 16.05.2018, 19.30 Uhr
Ort: Ravensburg
Haus/Raum: Café im Heilig-Geist-Spital (barrierefrei)
Adresse: 88212 Ravensburg, Bachstraße 57
Referent/in: Dr. theol. Gerhard Wegner, Apl. Prof. für Praktische Theologie an der Universität Marburg, Leiter des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD
Kosten: Freiwilliger Teilnahmebeitrag
Anmeldung: nein
Veranstalter: keb Kreis Ravensburg e.V.,
Evangelisches Bildungswerk Oberschwaben, Betriebsseelsorge, Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB), DGB

ImageVor 200 Jahren wurden zwei Deutsche gar nicht weit voneinander entfernt geboren, die in völlig unterschiedlicher Weise die Welt der Wirtschaft verändert haben: der Gründer der Genossenschaften Friedrich-Wilhelm Raiffeisen im Westerwald und der Begründer des modernen Sozialismus und Kommunismus, Karl Marx, in Trier. Der eine aktiver Christ – der andere aktiver Atheist. Ihrer beider weltweite Wirkung ist gewaltig – bis heute. Sie ist es deswegen, weil es ihnen um eine ethisch verantwortete Ökonomie ging, so gegensätzlich sie auch argumentierten. Deswegen lohnt sich nach wie vor die Beschäftigung mit ihnen im Blick auf die großen Zukunftsfragen, wie Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit, soziale Sicherung, gute Arbeit. Es geht also um ein produktives Gedenken: Was waren ihre Absichten? Wie analysierten sie die damalige Situation? Was haben sie bewirkt? Was bleibt von ihren Ideen? Ein spannender Durchgang durch das Lebenswerk zweier großer Denker.

Verantwortlich: Siegfried Welz-Hildebrand

Foto: Jim Pfeffer/pixelio.de

Link zur Veranstaltung:
www.keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=3&ICWO_course_id=1779&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id1779

01.06.2018 | Ort: Abfahrt: Isny 6.30 Uhr, Leutkirch 7 Uhr, Wangen 7.30 Uhr, Ravensburg 8 Uhr | Nr.: 01 06
Eine alte Stadt, neueste Technik und Kunst auf dem Berg

Eine alte Stadt, neueste Technik und Kunst auf dem Berg

Tagesfahrt nach Rottweil und zum Hohenkarpfen

Termin: Fr 01.06.2018
Ort: Abfahrt: Isny 6.30 Uhr, Leutkirch 7 Uhr, Wangen 7.30 Uhr, Ravensburg 8 Uhr
Referent/in: Otto Schöllhorn, Reiseleiter, Leiter des Galeriekreises Leutkirch, Konrektor i.R.
Kosten: 64 € für Reiseleitung, Fahrt mit modernem Reisebus, Eintritte und Führungen
Anmeldung: erforderlich bis spätestens 09.05.2018
Veranstalter: keb Kreis Ravensburg e.V.,
VHS Leutkirch

ImageBei einem Rundgang erkunden wir die alte Stadt Rottweil zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb, deren Stadtzentrum sich seit dem 16. Jahrhundert kaum verändert hat. Nach einer Stadtführung erwartet uns in der Stadt der Türme nun auch die vielleicht eindrucksvollste Aussicht Deutschlands. Rottweil ist der Standort für einen hochmodernen Aufzugstestturm von ThyssenKrupp Elevator, der mit seiner Architektur in einen Dialog mit den Türmen der mittelalterlichen Innenstadt tritt.
Das Kunstmuseum Hohenkarpfen auf einem 912 m hohen Bergkegel zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb ist ein Kleinod unter den Museen der Region. Es wird seit 1986 getragen von der Kunststiftung Hohenkarpfen und ist untergebracht im denkmalgeschützten Ökonomiegebäude des früheren Meierhofs der altwürttembergischen Herrschaft Karpfen, dem ein Café angeschlossen ist. Durch seine außergewöhnliche Lage in einem Natur- und Landschaftsschutzgebiet sensibilisiert es den Blick nicht nur für die Kunst, sondern zugleich für die umgebende Landschaft und Natur.
Reiseveranstalter ist die Fa. Schüle-Reisen, Isny im Auftrag der keb.

Verantwortlich: Siegfried Welz-Hildebrand

Foto: Stadtverwaltung Rottweil

Link zur Veranstaltung:
www.keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=3&ICWO_course_id=1702&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id1702

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 
*Den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. stimme ich zu.
* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
e4c941702
22.06.2018 | Ort: Ferthofen | Nr.: 22 06
Grenzdorf Aitrach
27.07.2018 | Ort: Abfahrt: Isny 6 Uhr, Leutkirch 6.30 Uhr, Wangen 7 Uhr, Ravensburg 7.30 Uhr | Nr.: 27 07
Kunst und Kultur am Oberrhein

Kunst und Kultur am Oberrhein

Speyer, Bruchsal, Mannheim und Baden-Baden

Termin: Fr 27.07. - So 29.07.2018
Ort: Abfahrt: Isny 6 Uhr, Leutkirch 6.30 Uhr, Wangen 7 Uhr, Ravensburg 7.30 Uhr
Referent/in: Reiseleiter: Otto Schöllhorn, Leiter des Galeriekreises Leutkirch, Konrektor i.R.
Kosten: 299 € für Fahrt, Reiseleitung, 2 mal HP im ***Hotel (DZ), Eintritte und Führungen, EZ-Zuschlag 47 €
Anmeldung: erforderlich bis spätestens 15.06.2018
Veranstalter: Schüle-Reisen im Auftrag der keb Kreis Ravensburg,
VHS Leutkirch

ImageÜber Bruchsal mit seinem rekonstruierten Barock-Schloss und dem Treppenhaus von Balthasar Neumann, dem wir ebenso einen Besuch abstatten wie dem mächtigen Kaiserdom im benachbarten Speyer, erreichen wir das Tagesziel Mannheim. Am nächsten Tag wird die lebendige Metropole der Rhein-Neckar-Region, die u.a. Hochschulen für Musik und Darstellende Kunst, für Technik und Gestaltung sowie die Pop Akademie Baden-Württemberg beherbergt zu Fuß und mit dem Bus erkundet. Auch auf dem Friedrichsplatz, einer der schönsten Jugendstilanlagen, schauen wir vorbei. Höhepunkt ist der Besuch der neuen Kunsthalle mit Sammlungen vom französischen Impressionismus über den deutschen Expressionismus und die Neue Sachlichkeit bis in die Gegenwartskunst. Auf der Heimreise am dritten Tag machen wir Station in der Bäder- und Kultur-Stadt Baden-Baden. Nach einem geführten Stadtrundgang ist das Frieder-Burda-Museum unser letztes Ziel. Ein detaillierter Prospekt der Reise kann angefordert werden.
Reiseveranstalter ist die Firma Schüle-Reisen, Isny im Auftrag der keb.

Verantwortlich: Siegfried Welz-Hildebrand

Foto. Wasserturm Mannheim, Achim Mende, Stadtmarketing Mannheim

Link zur Veranstaltung:
www.keb-rv.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=3&ICWO_course_id=1607&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id1607

Anmeldeformular


Kurstitel
Kurs Nr.
Datum/ Beginn der Veranstaltung
Anrede
Nachname *
Vorname
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
 
*Den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. stimme ich zu.
* Pflichtfelder

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
f099c1607


© Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. 2017
Allmandstraße 10 | 88212 Ravensburg
Tel.: 0751/36161-30 | Fax.: 0751/36161-50 | info@keb-rv.de
www.keb-rv.de

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 8